Startseite | Bad & Sanitär | Rohre reinigen
© hetwig / Fotolia.com
© hetwig / Fotolia.com

Rohre reinigen

«Hier kommt Hilfe, wenn Ihre Rohre verstopft sind»

Jeder kennt das Ärgernis: Es kommt nur noch ein Rinnsal aus dem Wasserhahn oder das Toilettenwasser läuft nicht ab. Wenn ein Rohr verstopft ist, kommt nur noch die Rohrreinigung in Frage. Der Fachmann um die Ecke kann die Verstopfung meist rasch beseitigen – allerdings fallen dafür nicht unerhebliche Kosten an. Umso besser, wenn man geeignete Rohrreinigungsgeräte im Haus hat. Die einmalige Anschaffung macht sich schnell bezahlt und sorgt Jahre lang dafür, dass es heißt: „Wasser marsch!“. Unsere Experten haben Tipps zusammengestellt, mit denen sich ein verstopftes Rohr schnell befreien lässt.

Wer Rohre richtig reinigen möchte, sollte sich zunächst etwas mit den Ursachen beschäftigen. Weshalb kommt es immer wieder dazu, dass Wasserrohre verstopfen? In den meisten Fällen sind Ablagerungen schuld, die allmählich zu einem Verschleiß des Rohres führen. Aber auch mechanische Verstopfungen wie zu viel Toilettenpapier oder weitere Fremdkörper können zu einem Verstopfen führen – dies geschieht dann meist schlagartig und sorgt bei den betroffenen für entsetzte Mienen. Ein weiterer Risikofaktor ist kalkhaltiges Wasser. Kalk lagert sich langsam und unbemerkt an den Innenwänden der wasserführenden Rohre ab. Das Rohr verstopft und eine Rohrreinigung wird fällig. Gleichzeitig greift der Kalk auch die Substanz des Wasserrohres an und macht es brüchig. Im schlimmsten Fall kann eine hartnäckige Rohrverstopfung zu einem Bruch der Leitung führen, eine Rohrreinigung reicht dann nicht mehr aus. Der daraus resultierende Wasserschaden ist oft erheblich und führt auch zu einem großen finanziellen Schaden. Aus diesem Grund sollten regelmäßige Wartungsmaßnahmen und eine Rohrreinigung durchgeführt werden, um einer Verstopfung vorzubeugen. Die Pflege des Leitungssystems wird oft vernachlässigt. Doch erst wenn es nicht mehr funktioniert, wird seine Bedeutung für unser Leben spürbar. Hat sich hartnäckiger Kalk gebildet oder lassen sich Verstopfungen nicht mehr beheben, steht im schlimmsten Falle ein Austausch der Leitung an, was sehr kostspielig werden kann.

© Peter Atkins / Fotolia.com
© Peter Atkins / Fotolia.com

So wird eine Rohrreinigung durchgeführt

Ist das Rohr verstopft, muss nicht immer der Fachmann hinzugezogen werden. Einfache Rohrreinigungsgeräte wie eine Saugglocke (Pömpel) kosten nur wenige Euro und befreien den verstopften Abfluss vor Schmutz und Ablagerungen. Diese Art der Rohrreinigung ist natürlich nicht grundlegend. Die Saugglocke sorgt lediglich am Ansatzpunkt für einen Unterdruck und kann oberflächlichen Dreck beseitigen. Häufig reicht diese Maßnahme aus, um im Notfall wieder einen freien Ablauf zu bekommen. Der Pömpel wird an den Abfluss angesetzt und einige Male betätigt. Der aufgeschwemmte Schmutz muss bei dieser Art der Rohrreinigung anschließend entfernt werden, damit er sich nicht wieder im Rohr absetzt. Eine weitere einfache Möglichkeit hilft ebenfalls bei leicht verstopften Abflüssen: ROTHENBERGER ROPUMP Saug-DruckreinigerWasserhahn auf höchste Stufe aufdrehen und dadurch einen Druck am Abfluss erzeugen. Wird heißes Wasser verwendet, kann man sich zusätzlich den thermischen Effekt zunutze machen.

Der Fachmann wird dagegen andere Maßnahmen ergreifen. Mithilfe einer Rohrreinigungsspirale oder Schwammgummikugeln kann dem verstopften Rohr zu Leibe gerückt werden. Diese Rohrreinigungsgeräte sind äußerst effektiv und funktionieren nach folgenden Prinzipien: Schwammgummikugeln werden durch den Wasserdruck durch das gesamte System getrieben und sorgen für eine effiziente und Hand-und Elektro-Rohrreinigungsgerät mit flexibler Spirale 6,0 mm x 4,5 mganzheitliche Rohrreinigung. Wenn das Rohr verstopft ist, kommt mitunter auch die Rohrreinigungsspirale zum Einsatz, welche ausschließlich bei verstopften Abflüssen sinnvoll ist. Sie stößt bis zum Hindernis vor, anschließend schiebt der Fachmann ein Stahlseil nach, welches als Meißel dient. Damit können auch hartnäckige Verschmutzungen im Rohrbogen entfernt werden.

Mithilfe der chemischen Keule können Rohrverstopfungen ebenfalls beseitigt werden. Handelsübliche Rohrreiniger erweisen gute Dienste, wenn die Ablagerung organischen Ursprungs ist (zum Beispiel Haare). Leider ist diese Methode der Rohrreinigung nicht umweltfreundlich und sollte nur im Notfall angewendet werden. Weitere Möglichkeiten, die allerdings dem Klempner überlassen werden müssen, sind Offline-Verfahren, also Verfahren bei stillgelegtem Leitungssystem. Dabei wird die entwässerte Leitung thermisch erhitzt, sodass Ablagerungen zu Borken zerfallen und ausgespült werden können. Ebenfalls in Offline-Technik werden per Druckluft Objekte durch das Rohr getrieben, die für eine gründliche Reinigung sorgen.

Mit einfachen Mitteln effektiv vorgehen

Solange es sich nicht um einen Notfall handelt und das gesamte Leitungssystem generalüberholt werden kann, machen geeignete Rohrreinigungsgeräte den Klempner überflüssig. Dabei ist weniger die handelsübliche Saugglocke gemeint, sondern eher professionelle Geräte zur Rohrreinigung, die jedoch für kleines Geld zu haben sind:

ROTHENBERGER Ropump super Plus Saug-DruckreinigerDer Rothenberger Ropump Saug-Druckreiniger ist die erweitere Version des Pömpels. Dabei handelt es sich um ein Gerät, welches saugen und pressen kann. Nach dem Luftpumpen-Prinzip werden selbst hartnäckige Ablagerungen im Abfluss befreit. Die Saugglocke dieses Gerätes aus dem Hause Rothenberger ist schwenkbar, sodass sie perfekt ausgerichtet werden kann. In der erweiterten Version gibt es den Rothenberger Ropump super Plus Saug-Druckreiniger. Dieser kommt in Becken, Wannen sowie Toiletten zum Einsatz und besitzt ein Rohr aus einem Guss, das selbst starker Beanspruchung standhält. Der Kolben ist mit einer doppelseitigen Dichtungslippe ausgestattet und erzeugt dadurch einen besonders hohen Druck. Wessen Rohr verstopft ist und wer gute Rohrreinigungsgeräte sucht, sollte sich mit diesem Gerät anfreunden. Die Anschaffung macht sich schnell bezahlt, wenn dafür der teure Handwerker gespart werden kann.ROTHENBERGER Ropuls Spülkompressor

Rothenberger ist ein führender Hersteller in diesem Bereich und hat mit dem Ropuls Spülkompressor ein automatisches Reinigungssystem in petto. Es ist zum Spülen von Rohrleitungen und Fußbodenheizungen konzipiert und somit auch bestens für den Fachmann geeignet. Ein pulsierendes Druckluft-Wassergemisch fegt die Leitung durch und sorgt für freie Rohrleitungen. Mit 5 m³ Durchfluss pro Minute ist dieses Gerät besonders leistungsstark und überzeugt mit seiner Wirkung.

Markengeräte zahlen sich aus

Insgesamt zahlt es sich aus, Markengeräte wie von Rothenberger im Haus zu haben. Ist das Rohr verstopft, können diese Rohrreinigungsgeräte den Klempner ersetzen. Dadurch wird bares Geld gespart, allerdings sollte immer dann der Fachmann gerufen werden, wenn sich die Verstopfung nicht mit diesen Methoden beseitigen lässt oder gar ein Rohrbruch festgestellt wird.