Startseite | Bad & Sanitär | Fugen reinigen im Bad
© TR / Fotolia.com

Fugen reinigen im Bad

« Neuer Glanz im Badezimmer »

Die Reinigung des Badezimmers ist schon aus rein hygienischen Gründen ein absolutes Muss. Hinzu kommt, dass vor allem das Bad anfällig für Kalkflecken ist. Wenn diese nicht regelmäßig entfernt und weg poliert werden, verwandelt sich das Badezimmer gefühlt schnell in eine Tropfsteinhöhle. Was jedoch beim Reinigen von Armaturen und Fliesen gerne übersehen wird, sind die Fugen. Diese dunkeln beim Putzen allmählich immer mehr nach, bis sie sich deutlich vom hellen Fliesenbelag abheben. Das ist nicht wirklich schön und darüber hinaus auch noch hygienisch bedenklich. Lesen Sie in diesem Ratgeber alles darüber, wie Sie die Fugen in Ihrem Bad wieder blitzeblank bekommen.

Warum werden Badfugen dunkel?

Dass die Badfugen dunkel werden, liegt an ihrem Aufbau. Die Fliesen sind auf eine einfache Reinigung ausgelegt: Sie besitzen eine obere Schicht aus gehärteter Keramik. Die Fliese ist zudem glatt und schmutzabweisend. Moderne Badfliesen verfügen sogar über einen Nano-Belag, der den sogenannten „Lotus Effekt“ ermöglicht. Dadurch perlt der Schmutz sofort ab, wenn er mit klarem Wasser abgespült wird.

Allerdings kommt dieser Schmutz nur bis zur nächsten Fliesenfuge. Diese unterscheiden sich technisch erheblich vom Belag. Sie sitzen etwas tiefer als die Oberkante der Fliese und haben schon dadurch die Wirkung eins Schmutzfängers. Das ist technisch leider nicht anders zu lösen: Die Fugenmasse schwindet etwas beim abbinden. Wenn also ein Fliesenspiegel frisch verfugt wird, dann entstehen diese Lücken automatisch, wenn die Fugenmasse trocknet.

Schwarze Fugen auf einem gefliesten Boden
© StudioDin / Fotolia.com

Der schwerwiegendste Unterschied zwischen Fuge und Fliese ist aber, dass die Fuge porös ist. Sie besitzt keine harte und glatte Oberfläche, sondern saugt sich bei jedem Putzen erst einmal mit Flüssigkeit voll. Dabei gelangen auch die dunklen Mikropartikel vom Schmutz in die feinen Kapillaren.

Bei Silikonfugen kommt ein weiterer Faktor hinzu: Silikon ist ein kohlenstoffhaltiges Produkt. Das macht es zum Nährboden für Mikroorganismen. Bei Silikon ist das vor allem der Schwarzschimmel, der sich gerne einnistet. Ist der Befall noch nicht zu weit fortgeschritten, lässt sich auch eine leicht angeschimmelte Silikonfuge noch retten. Im schlimmsten Fall muss die Fuge jedoch erneuert werden. Glücklicherweise ist das bei Silikonfugen sehr einfach.

Zum Angriff! Jetzt wird die Fuge sauber

Es ist keineswegs Pingeligkeit, die Badfugen blitzsauber halten zu wollen. Immerhin ist das Bad der Raum für die Körperhygiene. Braunschwarze Badezimmerfugen wirken da nicht gerade einladend, gleichgültig wie hochwertig das Badezimmer ansonsten noch eingerichtet ist. Besonders fatal sind verschmutzte Badezimmerfugen in der Gastronomie: Wenn die Sanitärräume von Gaststätten, Pensionen oder Hotels nicht in einem einwandfreien Zustand sind, dann wirkt sich das schnell auf die Popularität des Hauses aus. Doch auch im eigenen Zuhause kann ein derart verschmutztes Badezimmer bei Besuchern zu Irritationen führen. Die gute Nachricht ist – nBadfugen reinigen ist schnell und preiswert gemacht.

Alte Zahnbürsten sind wichtige Helfer beim Säubern von Fugen
© TR / Fotolia.com

Man braucht:

  • 1 alte Zahnbürste
  • 1 Flasche LITHOFIN Fugenreiniger (14,28 Euro/500 ml Sprühflasche)
  • 1 Wassereimer
  • 1 Putzlappen

Zunächst wird der Fliesenspiegel gründlich gereinigt. Anschließend kommen Fugenreiniger und Zahnbürste zum Einsatz. Einfach Fuge für Fuge mit 2-3 Hüben einsprühen und so lange ausbürsten, bis der Schmutz entfernt ist. Bei hartnäckigen Fällen den Vorgang wiederholen und zwischendurch mit klarem Wasser ausspülen.

LITHOFIN FUGENREINIGER KF FLASCHE A 500 ML

Schimmel in der Fuge beseitigen

Schimmel setzt sich vorwiegend in Silikonfugen ab. Ein Hausmittel empfiehlt hierzu eine Mixtur aus Backpulver und Essig. Professionelle Schimmelbekämpfer raten jedoch dringend von Essig zur Schimmelbekämpfung ab: Zwar kann man damit einen akuten Befall an Wand oder Fuge recht gut bekämpfen, doch auch Essig ist eine organische Substanz, die vom Schimmel als Nährboden genutzt werden kann. Beim Schimmel geht nichts über das hoch wirksame Chlor. Diese aggressive Substanz als Hausmittel einzusetzen ist jedoch sehr gefährlich: Chlor ist in seiner reinen Form ein Reizgas, welches Lungen, Augen und Haut verätzen kann. Darum ist ein professioneller Schimmelentferner für Badfugen wesentlich sicherer.

Ein bewährtes Mittel ist beispielsweise der LITHOFIN Schimmel-Ex für 16,18 Euro pro Halbliter Pumpflasche. Dieses sichere und praktische Reinigungsmittel ist sehr ergiebig.

LITHOFIN SCHIMMEL-EX KF FLASCHE A 500 MLBei verschimmelten Badfugen kommt es aber darauf an, wie weit der Schaden schon fortgeschritten ist. Lösen sich die Fliesenfugen während dem Ausbürsten auf, sollte man das Projekt stoppen und die Fliesen mit neuen Fugen ausstatten. Dazu braucht man:

  • 1 Kartusche Silikon: Wir empfehlen den Pattex Schimmelblocker zu 8 Euro pro Kartusche
  • 1 Silikonspritze (ab 5 Euro)
  • 1 Fugenabzieher (ab 5 Euro)
  • 1 Werkzeug zum Fugen reinigen (im Set mit Abzieher ab 12 Euro)

Das Werkzeug zum Fugen reinigen ist in der Handhabung wesentlich sicherer als die gerne verwendeten Cuttermesser.

Die Fugen werden gründlich ausgekratzt und ausgespült. Anschließend muss die Fuge getrocknet werden. Das geht am schnellsten mit dem Haartrockner. Die Fuge wird mit frischem Silikon aufgefüllt und mit dem Abzieher geglättet – fertig.

Helfer zum Fugen Reinigen

Das Fugen reinigen kann zu einer sehr mühsamen Angelegenheit werden. Bückend mit Zahnbürste und Fugenreiniger ausgestattet kann die Arbeit schnell zu Schmerzen in Knien und Rücken führen. Doch das muss nicht sein. Mit Hilfe der modernen Technik gelingt das Fugen reinigen im Bad mit einer ungeahnten Effizienz und macht sogar noch großen Spaß. Wir haben für Sie drei Geräte recherchiert mit denen das Fugen reinigen im Bad geradezu revolutioniert werden kann:

Das Cuttermesser war lange ein wichtiger Helfer, doch es gibt bessere Werkzeuge
© dgmphoto / Fotolia.com

Hurricane Spin Scrubber

Der Hurricane Spin Scrubber besteht aus einer Stange, einem Motor und einem Bürstenkopf. Der Kopf sieht aus wie eine kleine Toilettenbürste. Er bewegt sich exzentrisch, ähnlich wie eine elektrische Zahnbürste. Durch den oszillierenden Kopf und die lange Haltestange kann das Fugen reinigen im Bad bequem im Stehen erledigt werden. Der Hurricane Spin Scrubber kostet 39 Euro.

Fein Fliesenfugen-Reiniger SLP

Fein ist eine Top-Marke für elektrische Handwerkzeuge. Umso erstaunlicher ist es, dass der Fein Fliesenfugen-Reiniger SLP gerade einmal ca. 20 Euro kostet. Statt einem runden Bürstenkopf verwendet dieses Gerät zum Fugen reinigen ein schmales, längliches Werkzeug. Damit wird exakt die Fuge getroffen. Ein Nachteil von diesem Handgerät ist jedoch, dass es keinen Stiel hat.

Einhell BG-EG 1410 Elektrischer Fugenreiniger

Über einen zu kurzen Stiel kann man sich beim elektrischen Einhell BG-EG 1410 Fugenreiniger nicht beschweren. Wie kein anderes Gerät bietet dieser praktische Helfer zum Reinigen der Badfugen einen langen Griff. Außerdem verfügt der Helfer über einen scheibenförmigen Bürstenkopf, der durch einen elektrischen Motor angetrieben wird. Besonders praktisch ist, dass es mit einem Spritzschutz ausgestattet ist. Bequemer kann man Badfugen nicht sauber bekommen. Das Gerät kostet ca. 30 Euro. Der Einhell ist eigentlich für die Fugen auf der Terrasse gedacht. Da er aber auch mit Nylon-Bürsten verfügbar ist, lässt er sich auch gut im Bad einsetzen.

Badfugen ohne Mühe sauber bekommen

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem kleinen Ratgeber die Angst vor schmutziger Fugenfüllung nehmen. Mit dem richtigen Werkzeug und Mitteln ist diese kleine Herausforderung schnell und nachhaltig erledigt – da freuen sich auch die Gäste.