Startseite | Gartentechnik | Gartenparty im Winter
Grillen bei der Gartenparty im Winter
© exclusive-design - stock.adobe.com

Gartenparty im Winter

« Mit dem richtigen Equipment trotzt eine gute Feier jedem Wetter »

Der eigene Garten ist nicht nur im Sommer ein Ort, an dem man gemütlich mit Verwandten oder Bekannten eine Party feiern kann. Auch im Winter ist eine solche Party eine willkommene Abwechslung vom Alltag. Sie kann sowohl im Freien durchgeführt werden als auch im Gartenhaus.

Eine Gartenfeier mit Feuerschale oder Feuerkorb

Auch der Winter hat schöne Tage zu bieten. Mit der richtigen Kleidung ist es bei schneebedeckter Landschaft wunderschön mit Freunden zu Grillen und einen zünftigen Glühwein zuzubereiten. Der Weihnachtsmarktbesuch ist schließlich nichts anderes. Knisternde Lagerfeuerstimmung ist mit Feuerschalen oder dem Feuerkorb kein Problem. Die Sache ist sicher und die genannten Dinge lassen sich hervorragend zum Aufwärmen oder zur Zubereitung von Speisen im Freien nutzen. Feuerschalen beispielsweise gibt es rustikal aus Stahl oder sogar aus Edelstahl. Im Angebot sind verschiedene Durchmesser. Speziell zu den Feuerschalen sind passende Deckel erhältlich. Als Zubehör haben sich Schürhaken sowie der Funkenfang bewährt. Letzterer ist in den üblichen Durchmessern erhältlich und verhindert Funkenflug wirksam, sodass keine Brandlöcher in der Kleidung entstehen. Feuerschalen und Feuerkörbe sorgen sicher aufgestellt für romantisches Flair im Garten oder auch auf der Terrasse.

Funkenschutzhaube für Feuerschale

Sowohl Holz als auch Holzkohle lässt sich auf diesen Feuerstellen einsetzen. Die Magie des Feuers sowie eine wohltuende Wärme werden Sie bei der Gartenfeier schätzen lernen. Feuerschalen gibt es aus Edelstahl, Keramik, Stahl oder Gusseisen. Nach Benutzung sollten Sie die Feuerschale und auch den Feuerkorb immer gut reinigen und vor Regen geschützt unterbringen. Offenes Feuer sollte natürlich unbedingt nur im Freien genutzt werden. Vorgegebene Abstände zu brennbaren Dingen sind einzuhalten. Anzuraten sind ein windgeschützter Ort und unbedingt ein feuerbeständiger Untergrund! Darüber hinaus empfehlen sich ein Pavillon mit Seitenwänden, ein Zelt oder eine überdachte Terrasse als Veranstaltungsort. Damit garantiert niemand frieren muss auf Ihrer Gartenparty im Winter, ergänzen Sie einen Feuerkorb gegebenenfalls um Heizstrahler.

Hand wärmt sich an einem Heizstrahler
© Alexander – stock.adobe.com

Wetterfeste Möbel für den Außenbereich sind die ideale Ergänzung

Möbel für die Gartenfeier sollten in Material und Ausführung für den Außenbereich sein. Einige Gartenstühle sowie ein Tisch, beziehungsweise eine komplette Sitzgruppe als Grundausstattung sollten vorhanden sein. In der kalten Jahreszeit kann man auf Sonnenschirm oder Markise meist verzichten. Allerdings ist ein Pavillon aus Holz mit Terrasse bestens geeignet, eine Gartenparty bei Kälte zu Feiern. Gartenmöbel lässt man im Winter besser nicht draußen stehen. Nach der Party werden diese wieder im Schuppen oder Gartenhaus aufbewahrt. Möbel aus Metall oder Kunststoff sind pflegeleicht und einfach zu reinigen.

Tisch mit 2 Bänken für den Garten

Mit Rattan- oder Korbmöbeln sieht das anders aus. Diese Möbel sind empfindlicher gegen Witterungseinflüsse und sollten sicher eingelagert werden. Gartenmöbel aus Holz sollten immer gut imprägniert sein. Im Freien sind sie ebenfalls bei Nichtbenutzung nicht stehen zu lassen. Wer wenig Stellfläche zur Aufbewahrung hat, sollte sich einmal klappbare Gartenmöbel ansehen. Diese benötigen beim Unterstellen relativ wenig Stauraum. Ein klassisches Modell ist der sogenannte Gartenstuhl aus Flacheisen klappbar mit Sitzfläche und Rückenlehne aus Holzlatten. Die Tische sind genauso gestaltet. Viele Decken machen die Sitzgelegenheiten auf Ihrer Winterparty gemütlich.

Gartenleuchten und Gartensteckdosen machen die Gestaltung komplett

Wer eine Party gibt, der sollte natürlich auch für die entsprechende Beleuchtung sorgen. Dazu sind Gartensteckdosen erforderlich, die sich mittels Erdspieß oder als Energiesäulen realisieren lassen. Somit lässt sich beispielsweise eine Musikanlage kurzfristig ohne viel Aufwand anschließen. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Gartenleuchten und Gartensteckdosen den entsprechend erforderlichen Schutzgrad wie IP44 besitzen, um im Freien einsetzbar zu sein. Von der Größe und der Anzahl der Steckdosen sind bei den Energiesäulen kaum Grenzen gesetzt.

              Garten-Steckdosenleiste aus Alu            Edelstahl-Erdstück für Garten-Steckdosensäule

Eine attraktive Gartenbeleuchtung bringt Ihnen außerdem stimmungsvolles Licht in den Garten. Als Materialien für die Leuchten und Außensteckdosen kommen heute robuste Kunststoffe und Edelstahl in Frage. Neuere Modelle von Gartensteckdosen sind mit einer Funkfernsteuerung ansteuerbar. Dies kann sogar direkt vom Haus aus erfolgen.Gartensteckdosen und passende Beleuchtung für den Außenbereich sind ein sehr dekoratives Element in der ganzen Saison sowie ebenfalls bei der Gartenparty im Winter. Zu erwähnen sind bei den Gartenleuchten die Solarleuchten. Diese kommen ohne extra Stromzuführung aus und bieten auch im Winter durchaus einige Stunden eine attraktive Beleuchtung im Garten. Die Vielfalt der erhältlichen Gartenleuchten ist dabei überwältigend. Säulen oder auch Ausführungen zur Wand- und Mauerbefestigung sind lieferbar. Bei der Beleuchtung von Wegen ist darauf zu achten, dass die Gartenleuchten den Weg nach unten beleuchten und nicht die Nutzer blenden. Somit ist ein sicheres Begehen auch bei Nacht garantiert. Und schließlich wird es bei Ihrer Gartenparty im Winter vermutlich winterlich früh dunkel.

              Solar-Aussenwandleuchte (Edelstahl) - ideal für eine Winter Gartenparty                 Solar-Leuchte mit PIR-Sensor - Wasserdicht CSOL20

Das Gartenhaus lässt sich optimal für die Gartenparty ausgestalten

Wer ein Gartenhaus besitzt, hat natürlich andere Möglichkeiten, eine gelungene Gartenparty im Winter zu gestalten. Ideal ist es, wenn das Gartenhaus dazu noch über eine Terrasse verfügt. Somit lässt sich beispielsweise ein Buffet auf der Terrasse aufbauen oder der Grillmeister kann von der Terrasse aus, seines Amtes walten. So ein Partyhäuschen ist sehr gemütlich. Getränke wie Grog, Tee oder auch Glühwein lassen sich hier zubereiten und genießen. Gegrillte Würstchen oder Fleisch je nach Geschmack lassen sich vor dem Gartenhaus auf den Grill legen. Ein bleibendes Erlebnis ist die Gestaltung von Punsch oder einer Feuerzangenbowle. Wenn der Platz es erlaubt, kann man gemütlich rundherum bei der Zubereitung auch auf engstem Raum beieinandersitzen.

Blockhütte im Schnee - idealer Ort für die Gartenparty im Schnee
© Phimak – stock.adobe.com

Ist ein Ofen als Dauerbrandofen oder Kamin im Gartenhäuschen installiert, dann ist es im Winter angenehm warm. Wer öfters eine Gartenparty im Winter gibt, für den macht es Sinn speziell für diesen Zweck ein Gartenhaus einzurichten. Hier bietet es sich an, alles in Form einer wunderschönen Blockhütte aus Holz zu gestalten. Mit etwas Holz und handwerklichen Geschick lässt sich dann eine Theke im Inneren errichten. Tische und Stühle sollten dann allerdings ebenfalls aus Holz angeschafft werden. So steht einer sporadischen Gartenparty bei kaltem Wetter oder sogar bei Regen und Schnee nichts im Wege. Auch im Winter gibt es wunderschöne Tage für die Gartenparty und bei guter Organisation wird sicher jeder begeistert sein, in der kalten Jahreszeit liebgewonnene Freunde und Bekannte wiederzusehen.