Startseite | Heizung & Klimatechnik | Lüfter von Helios

Lüfter von Helios

« Frische Luft garantiert »

Gute Luft zählt zu den grundlegenden Faktoren für das persönliche Wohlfühlen. Dabei bleibt die Verschlechterung der Luftqualität oft unbemerkt, da wir keine direkten Sensoren dafür haben. Mit den modernen und innovativen Lüftern und Lüftungsanlagen von Helios werden beste Luftwerte gesichert, Energie eingespart und höchste Anforderungen an Komfort und Rentabilität erfüllt.

Anforderungen an Lüfter und Lüftungssysteme

Luftwechsel

Für die Wohnraumlüftung ist ein Minimum von 0,5 vorgeschrieben, das heißt, dass die Hälfte des Luftvolumens im Raum innerhalb einer Stunde ausgetauscht wird. Das ist bei der üblichen Nutzung von Schlaf- und Wohnräumen ausreichend, um für genügend frischen Sauerstoff zu sorgen, die Feuchte durch Atmung und Schwitzen abzutransportieren und die Konzentration des ausgeatmeten CO2 auf unbedenklichem Niveau zu halten. Deutlich höhere Luftwechselraten werden z. B. bei einem ansonsten ungelüfteten Bad oder einer Küche erwartet, um Wasserdampf und Gerüche zu entfernen, oder bei Räumen, in denen sich viele Menschen treffen und schweißtreibende Arbeit oder Sport machen.

HELIOS Wandgeräte mit WärmerückgewinnungWärmerückgewinnung

Die Zufuhr von frischer Außenluft und der Austausch gegen die verbrauchte Raumluft bedeuten während der langen Heizperiode auch, dass die Frischluft auf die gewünschte Raumtemperatur aufgeheizt werden muss.

Gerade bei modernen hoch dämmenden Energiesparkonzepten nimmt dieser Lüftungswärmebedarf einen beachtlichen Teil des Gesamtenergiebedarfs in Anspruch.

Bei leitungsgeführter Zu- und Abluft bietet sich die Möglichkeit, mit Hilfe von Wärmetauschern der Abluft Wärme zu entziehen und damit die Frischluft vorzuwärmen. Solche Lüftungsanlagen sind ein Kernelement bei energieeffizienten Passivhäusern. Dank starker Außendämmung und luftdichter Fenster und Türen genügt hier im Optimalfall ein geringfügiges Nachheizen der Frischluft als Heizung bei extrem niedrigen Außentemperaturen.

Kühlung

Küchen, Versammlungsräume, aber auch Arbeitsplätze mit hohem Licht- und Rechner- und sonstigem Maschineneinsatz erfordern hohe Kühllasten.

Falls ein deutlich erhöhter Luftwechsel bei heißem Wetter nicht ausreichen sollte, kann eine Vorkühlung der Zugluft notwendig werden.

Anstelle der heißhungrigen Kühlaggregate gibt es hier, analog zur Wärmerückgewinnung, auch Lösungen zur Kühlung im Erdreich, Steinspeicher oder Grundwasser.

Hygiene

Feuchtwarme Lüftungskanäle könnten unerwünschten Keimen einen Nährboden bieten. Glatte Innenflächen der Kanäle ohne Ecken und Kanten, an denen sich Staub ablagern könnte, reduzieren diese Gefahr. Für eine Wohnraumlüftung ist dies sicher ausreichend, um die Keime auf einem naturgemäßen Niveau zu halten. In besonders gefährdeten Bereichen wie Arztpraxen und Krankenhäusern sind spezielle Filter gefragt, um die Verbreitung von Keimen über die Lüftungsanlage zu reduzieren.

HELIOS Wandeinbau-Ventilator HVSchadstoffreduzierung

Anders als bei der Hygiene gibt es bei den Schadstoffen kein gesundes und zuträgliches Level. Zudem kommt die Belastung durch belastende Stoffe gleich aus zwei Richtungen: Einerseits erfordern die Schadstoffe, die aus Möbeln, Kleidung, Wandfarben und Bodenbelägen kontinuierlich ausgasen, einen möglichst hohen und durchgehenden Luftwechsel, um sie abzutransportieren. Andererseits bringt genau dieser erhöhte Luftwechsel die Schadstoffe aus der Umwelt in die Raumluft.

Dazu zählen Abgase und Abrieb von Verkehr, Industrie und Heizungsanlagen, bewusst oder unbeabsichtigt in unsere Atmosphäre eingebrachte Aerosole, Schwermetalle, Nanopartikel und denaturierte Organismen. Spezifische Filter, zumal im Nanobereich, werden vermutlich zur Herausforderung für zukünftige Entwicklungen.

Schalldämmung

Hohe Anforderungen gelten insbesondere an die Vermeidung respektive Reduzierung von Strömungsgeräuschen und akustischer Belastung durch die mechanischen Lüfter bei der Lüftungsanlage. Aber auch die Schallübertragung von außen oder von Nachbarräumen durch die Rohrsysteme muss berücksichtigt werden. Lärm zählt zu den Hauptfaktoren für Stress und Nervosität und schalldämmende Fenster helfen wenig, wenn der Schall über die Lüftung verbreitet oder das Fenster geöffnet wird, weil die Lüftungsanlage unzureichend ist.

Wirtschaftlichkeit

Eine langfristig kostengünstige Lüftung basiert nicht nur auf einer möglichst niedrigen Investition, sondern vor allem auf Wartungsarmut, Reinigungsfreundlichkeit und geringstmöglichem Energiebedarf. Geringe Strömungswiderstände der Systemkomponenten vermindern den Staudruck, besonders energieeffiziente Helios-Lüfter erzielen dauerhaft den gewählten Volumenstrom bei minimiertem Stromverbrauch.

Die breite Palette der Helios-Lüfter und Systemkomponenten

HELIOS Kleinraum-Ventilator HVWand- und Deckenlüfter

Sie stellen die einfachste Version der mechanischen Wohnraumlüftung dar. Helios-Lüfter wie der MiniVent M1 oder der Kleinraumventilator HV arbeiten im Einrohr-System, d.h. sie blasen entweder Frischluft ein oder ziehen die Abluft aus dem Raum, je nach Bedarf. In Bad, Küche und WC wird man sie beispielsweise als Abluftgerät nutzen, damit Wasserdampf und Gerüche sich nicht in die Wohnräume verbreiten. Umgekehrt werden sie in den Wohn- und Schlafräumen zur direkten Zufuhr von Frischluft eingesetzt. Sie werden einzeln geregelt, über Lichtschalter oder Bewegungssensor mit Nachlaufzeit, manuell oder über Temperatur- oder Feuchtesensor gesteuert.

Lüftungsanlage und Luftaufbereitung

Um den angeführten Anforderungen gerecht zu werden, wird sich ein komplettes Lüftungssystem wie das Lüftleitungspaket-FlexPipe-Plus von Helios bewähren. Natürlich kann das System auch individuell aus den vielen spezifischen Komponenten zusammengestellt werden. Die wichtigsten Elemente einer solchen Anlage sind:

  • das Lüftungsgerät als Herzstück der Anlage. Sie enthält den schallgedämmten Lüfter von Helios als InLine-Gerät, besonders leise und flache Radialventilatoren, im Wand- Dach- oder Außenwandgerät. Das Wandgerät Helios KWL EC 200W R beispielsweise verfügt über integrierte Wärmerückgewinnung und Netzwerkanbindung zur Steuerung über PC.
  • Luftfilter-Box für auswechselbare Filtereinsätze
  • Wärmetauscher zur Rückgewinnung der Heizenergie
  • Heizregister zum Vor- oder Nachheizen der kalten Frischluft
  • Verteilerkästen mit einstellbarer Luftmengenverteilung
  • Ein- und Auslassöffnungen als Teller, Wandgitter oder Bodengitter, mit oder ohne Regelung durch Ventil
  • Regler zur direkten Steuerung der Drehzahl der Helios-Lüfter
  • Rohrleitungssysteme wie das innovative Helios FlexPipe Plus. Das FlexPipe verfügt über strömungstechnisch günstige ovale Querschnitte. Kombiniert mit einer glatten Innenwand sorgt es für geringen Widerstand, Hygiene und vermeidet Strömungsgeräusche. Trotzdem können die Helios FlexPipe – Rohre sehr flexibel mit geringen Biegeradien verlegt werden.

Die richtige Wahl von Lüfter und System der Belüftung

Sicher ist die Wahl der Lüftungsanlage so individuell wie jede Wohnung oder Räumlichkeit. Nicht nur die baulichen Gegebenheiten, sondern vor allem die jeweilige Gewichtung der Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Lüftung erfordern viele verschiedene Lösungen.

HELIOS MiniVent Minilüfter für universellen Einsatz in Bad Dusche WCEin Komplettpaket wie das Lüftleitungspaket FlexPipe-Plus für rund 130 m² gehört hier zur Grundausstattung, die durch Zusatzmodule auf den speziellen Bau erweitert wird. Je nach Nutzung und Energiekonzept bietet das vielseitige und untereinander kompatible Programm von Helios Lüftungstechnik, die hohen Wohnkomfort mit Kosteneinsparung bei den Heizkosten und der Heizungsanlage, mit Schallschutz, Hygiene und der gewünschten Raumfeuchte verbindet. Gute Luft zum Wohlfühlen.