Startseite | Gas + Wasser + Elektro | Industrieschläuche im Überblick
© johnmerlin / Fotolia.com

Industrieschläuche im Überblick

« Diese Schlauchtechnik kommt in industriellen Bereichen zum Einsatz »

Jeder kennt den gemeinen Wasserschlauch. Doch Schläuche sind auch aus dem industriellen Bereich nicht wegzudenken. Sie werden dort für alle möglichen Anwendungen in fast jedem Bereich eingesetzt. Schläuche sind in vielen Fällen auch ein allgemeines Transportmittel für verschiedene Materialien. In unserem Beitrag stellen wir Ihnen die wichtigsten Arten von Industrieschläuchen einmal vor, erklären aus welchem Material sie sind und welchen Anforderungen sie gerecht werden.

Anwendungen für Industrieschläuche

Nicht wegzudenken sind Industrieschläuche beispielsweise bei Hydraulikanlagen. Sie transportieren dort das druckübertragende Medium und müssen deshalb entsprechend stabil sein. Oft bestehen die Schlauchleitungen dort deshalb aus Metallgeflechten oder Garngeflechten.

BAUSTELLENSCHLAUCHFür einzelne Anwendungen sind aber auch speziell verstärkte Gummischläuche möglich. Sehr viele Schlauchleitungen bestehen auch aus mit spezieller Schlauchtechnik hergestellten Kunststoffen (etwa Thermoplasten). Druckluftanlagen brauchen daneben ebenso Leitungen, in diesem Fall muss die Leitung besonders luftdicht sein und außerdem auch gegenüber einigen Chemikalien sowie gegenüber Öl beständig sein. In der Regel kommen hier bevorzugt Kunststoffe (Thermoplasten) zum Einsatz.

DRUCKLUFTSCHLAUCH MIT ARMATURENNeben Druckluftschläuchen sind Schlauchleitungen in Gasanlagen ebenfalls unverzichtbar. Hier kommen Gummi und Kunststoffe zum Einsatz, gelegentlich auch Naturfasern (sehr selten).

Das Gleiche gilt für Anlagen zur Gasabsaugung. Dort kommen ähnlich gestaltete Schlauchleitungen zum Einsatz.

Schüttguttransporte können ebenfalls über Industrieschläuche von passendem Durchmesser erfolgen. Hier sind es vor allem Kunststoffe, die dominieren, Gummi und Metall sind aber in einzelnen Fällen auch mögliche Materialien, aus denen der Schlauch bestehen kann.

Daneben werden Schlauchleitungen auch bei Betonpumpen oder bei der Zuführung von Putz zu einer Putzspritze. Auch hier kommt es vor allem auf Material und Aufbau der Leitungen an. Hier kommt oft eine spezielle Schlauchtechnik zum Einsatz.

Industrieschläuche mit ganz vielfältigen Eigenschaften

Industrieschläuche müssen bestimmten Anforderungen gerecht werden. Diese Bedarfe werden durch die Auswahl bestimmter Materialien, aber auch durch Aufbau und Schlauchtechnik erreicht. Typische Anforderungen an Industrieschläuche können beispielsweise sein:

  • Resistenz gegenüber bestimmten Drücken beim Durchpumpen (sehr wichtig)
  • Temperaturbeständigkeit
  • Chemikalienbeständigkeit (Säuren, Laugen, Öle, Fette, Benzin…)
  • mechanische Beständigkeit von innen (etwa bei Schüttguttransport gegen Beschädigung)
  • mechanische Beständigkeit von außen (gegenüber Witterung, Chemikalien, Temperaturen)
  • Lebensmittelechtheit

Die Anforderungen richten sich nach dem Einsatzgebiet, für das technische Schläuche gedacht sind. Das wollen wir nachfolgend an einigen Beispielen etwas deutlicher machen:

Flex-Schlauch aus Kunststoff (Agro Flex, 25 mm)

Ein flexibler Schlauch als Kunststoff, der für das Saugen oder Leiten von Flüssigkeiten und in der Landwirtschaft für das Befördern von Futter und Getreiden (Schüttgut) verwendet werden kann.

AGRO FLEX 25MMBei diesem Schlauch werden nur sehr allgemeine Anforderungen erfüllt, etwa eine Temperaturbeständigkeit zwischen -10 °C und +50 °C und eine Druckfestigkeit von rund 8 bar. Spezielle Beständigkeit gegenüber aggressiven Stoffen weist dieser Schlauch nicht auf.

Demgegenüber der PU Mehrzweckschlauch (Technobel)

Hierbei handelt es sich um Industrieschläuche, die für das Fördern von Öl und Benzin gedacht sind. Darüber hinaus werden sie aber auch als Druckluftschlauch oder Wasserschlauch eingesetzt.

MEHRZWECKSCHLAUCH TECHNOBEL PUDer Schlauch ist hochflexibel, aus 4-schichtigem Thermoplast und kann Treibstoffen (Benzin, Diesel), Öl und ölhaltiger Luft wiederstehen. Temperaturbeständig ist er zwischen -15 °C und +60 °C. Die Innenseele des Schlauchs ist aus Polyurethan, außen ist er neben dem komplexen Schichtenaufbau auch noch einmal mit einem Polyester-Gewebe zusätzlich verstärkt, um die erforderliche Reißfestigkeit sicherzustellen. Damit es auch im Außenbereich keine Probleme gibt, ist der Kunststoffschlauch auch UV-beständig.

PVC-Industrieschlauch

Ein weiterer häufig verwendeter Kunststoffschlauch: der PVC-Industrieschlauch, in unserem Beispiel 32 mm in 5 mm Stärke.

PVC-INDUSTRIESCHLAUCH Bei diesem sind, anders als beim vorher beschriebenen, keine Verstärkungen und keine Beschichtungen vorhanden. Dafür ist er auch nur für fettfreie Lebensmittelflüssigkeiten geeignet, daneben auch gegenüber Laugen, Benzinen und Ölen weitgehend beständig. Eingesetzt wird er aber vor allem als Druckschlauch. Der Temperaturbereich liegt ähnlich wie beim Technobel PU Mehrzweckschlauch.

Ganz anders aufgebaut ist dagegen der Reinigungsschlauch Thermoclean 100

Der Thermoclean 100 ist gedacht als Reinigungsschlauch, kann aber auch zum Fördern von Lebensmitteln verwendet werden. Es handelt sich ebenfalls um PVC als Ausgangsmaterial, verstärkt allerdings durch Polyesterfäden.

REINIGUNGSSCHLAUCH ''THERMOCLEANDie Innenseite des Schlauchs ist hier weiß und sehr glatt. Der Aufbau ist 5-schichtig. Besonders wichtig: das Weich-PVC beim Thermoclean 100 ist – weil es sich um einen Reinigungsschlauch handelt – auch hoch temperaturbeständig. Einsetzbar dieser Industrieschläuche zur Reinigung in Temperaturbereichen zwischen -15 °C und +100 °C. Die Außenseite ist besonders fettabweisend und resistent gegenüber Reinigungsmittel auf chemischer Basis gestaltet. Druckstabil ist der Reinigungsschlauch bis zu 10 bar.

Richtige Schlauchauswahl

Der Vergleich der Eigenschaften einiger gebräuchlicher Kunststoffschläuche zeigt bereits, wie unterschiedlich die Leistungsprofile von einem Industrieschlauch sein können. Selbst technische Schläuche aus dem gleichen Ausgangsmaterial (etwa PVC) können sehr unterschiedliche Eigenschaften haben. Der Industrieschlauch wird je nach Ausführung jeweils ganz unterschiedlichen Anforderungsprofilen gerecht.

Der Industrieschlauch ist auf Baustellen nicht wegzudenken
© Kzenon / Fotolia.com

Neben den Kunststoffschläuchen gibt es auch noch Industrieschläuche aus Gummi, aus speziellen Fasern und aus Metall – alle mit jeweils unterschiedlicher Schlauchtechnik. Es geht jeweils darum, den passende Industrieschläuche für jeden Einsatzzweck auszuwählen – Hauptrollen spielen dabei vor allem Druck und Temperatur, aber auch die Beständigkeit gegenüber bestimmten Stoffen (Fetten, Ölen, Lösungsmitteln) und die gegebenenfalls erforderliche Lebensmittelechtheit.