Startseite | Heizung & Klimatechnik | Klimatisierung zu Hause
© kange_one / Fotolia.com

Klimatisierung zu Hause

« Professionelle Technik für optimales Raumklima »

Eine gute Wohnqualität hängt von vielen Faktoren ab. Einer der wichtigsten davon ist das Raumklima. Nur in einer angenehmen Atmosphäre fühlen wir uns wohl – wir können entspannen und bleiben gesund. Die moderne Klimatechnik ist ein vielversprechender Weg, das Raumklima zu verbessern – und das ebenso komfortabel wie nachhaltig. Erfahren Sie in unserem Magazin, wie professionelle Technik auch zu Hause für frische Luft sorgt.

Optimales Raumklima: Was bedeutet das?

WOLF 2137942C01 COMFORT-WOHNUNGS-LÜFTUNGDas Klima in einem Haus wird von mehreren Faktoren beeinflusst. Vor allem die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit spielen entscheidende Rollen. Dabei macht es natürlich einen Unterschied, um welchen Aufenthaltsbereich es sich handelt. Naturgemäß darf es zum Beispiel im Schlafzimmer etwas kühler sein als in der Küche oder im Wohnzimmer. Als ideal in Wohnräumen gelten Temperaturen zwischen 19 ° und 21 ° Celsius – je nach persönlichem Empfinden. Während im Frühjahr und im Herbst diese Werte in der Regel ganz von alleine erreicht werden, muss man im Winter heizen, beziehungsweise im Sommer kühlen.

Die optimale Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen liegt zwischen 45 und 55 Prozent. Auch hier gilt: Während der Heizperiode neigt die Atemluft dazu auszutrocknen, in den heißen Sommermonaten besteht hingegen die Gefahr einer zu feuchten Atmosphäre.

Schlechte klimatische Bedingungen: Was sind die Folgen?

Schweißausbrüche, Trägheit, Müdigkeit – wie unangenehm große Hitze sein kann, wissen wir. Auch wenn wir frieren, spürt das unser Organismus sofort. Bei der Luftfeuchtigkeit fallen uns schlechte Werte jedoch nicht so schnell auf. Dabei können ungünstige klimatische Bedingungen wesentliche Auswirkungen haben.

Bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit…

…trocknen zum Beispiel die menschlichen Schleimhäute aus. Die Folgen sind problematisch: Die Augen sind gereizt, die Nase läuft und die Haut errötet. Dramatisch kann es sein, wenn auch die Schleimhäute unserer Atemwege aufgrund zu trockener Luft nicht mehr richtig arbeiten. Sind gar die Flimmerhärchen in unserer Lunge in ihrer Funktion beeinträchtigt, dringen Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Pilzsporen ungehindert in unseren Organismus ein. Auch allergieauslösende Pollen und Feinstaub finden so den Weg in unseren Körper. Besonders, wenn viel geheizt wird, trocknet das Klima aus – ideale Voraussetzungen für die Verbreitung von gefährlichen Infektionen. Nicht die winterlich kalte Außentemperatur, sondern die überhitzte, ausgetrocknete Luft in unseren Wohnungen, Büros und Klassenzimmern ist also die Hauptursache für die periodisch auftretenden Influenza-Epidemien.

  EUROM LUFTENTFEUCHTER DRYBEST REMKO 1612200 KWT 200 DC KOMPAKTKLIMAGERÄT FÜR KÜHL- SOWIE HEIZBETRIEB

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit…

…macht unserem Kreislauf zu schaffen. Wir fühlen uns schlapp, schwitzen viel und sind in unserer Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Schlägt sich die Feuchtigkeit auf kalte Oberflächen nieder und kondensiert dort, entsteht in Kombination mit schlechter Lüftung ein idealer Nährboden für Schimmel. Spätestens dann sind aufwendige Sanierungsarbeiten erforderlich. All diese Fakten lassen es sinnvoll erscheinen, schon im Vorfeld für sichere Bedingungen zu sorgen. Professionelle Klimatechnik hilft, das Raumklima zu Hause zu verbessern und gesunde Verhältnisse zu schaffen.

Klimatisierung zu Hause funktioniert anders als in Betrieben

Auch in Privatwohnungen und Häusern empfiehlt sich der Einsatz einer modernen Klimatisierung. Ob Luftentfeuchter oder Luftbefeuchter – ein stabiles Klima ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden. Der EUROM Luftentfeuchter Drybest ist ein gutes Beispiel dafür, wie mit geringem Aufwand eine deutliche Verbesserung erzielt werden kann. Mit einer Leistungsaufnahme von 220 Watt holt das effiziente Gerät bis zu 10 Liter Wasser pro Tag aus der Atmosphäre. Dabei punktet der Apparat vor allem durch seine Kompaktheit. Mit den Maßen von 28 x 19 x 47 cm zählt der Luftentfeuchter zu den kleineren seiner Leistungsklasse.

EUROM MOBILES RAUMKLIMAGERÄT COOLPERFECTEin echtes Multifunktionsgerät für die Klimatisierung zu Hause ist das mobile Raumklimagerät EUROM CoolPerfect. Kühlen, heizen und entfeuchten – diese Aufgaben kann das vollautomatisch gesteuerte High-Tech-Wunder erfüllen. Ausgelegt ist der CoolPerfect je nach Modell für Raumgrößen von 90 bis zu 120 m³. Ausgestattet mit einer serienmäßigen Infrarot-Fernbedienung und einer digitalen Anzeige lässt sich das Klimagerät auch von technischen Laien problemlos bedienen. Von Vorteil ist vor allem seine Mobilität. Der Apparat ist nicht fix installiert, sondern kann in verschiedenen Räumen eingesetzt werden. Brauchen wir keine Klimatisierung mehr, verstauen wir ihn einfach und holen ihn bei Bedarf wieder hervor.

Optimales Raumklima durch Toshiba Klimageräte Mirai R32

TOSHIBA KLIMAGERÄT MIRAI R32 INVERTER-WANDGERÄT & RAS-XXBKVG-EMit der Serie Mirai R32 hat der japanische Hersteller Toshiba Klimageräte auf den Markt gebracht, die auch im privaten Bereich herausragende Ergebnisse erzielen. Die Kältetechnik arbeitet mit dem umweltneutralen Kältemittel R32. Eine extrem hohe Energieeffizienz und der besonders leise Betrieb machen die Klimaanlage zu einem Garanten für angenehme Temperaturen zu Hause. Eine Frostschutz-Funktion und ein Wochentimer komplettieren das ausgereifte Klimatechnik-System.

Kontrollierte Wohnraumlüftung für die tägliche Frische zu Hause

Nicht immer ist es möglich, Wohnung oder Haus ausreichend zu lüften. Manche Räume, zum Beispiel innenliegende Badezimmer oder WCs, verfügen oft nicht einmal über ein Fenster. In modernen Gebäuden, etwa in Passiv- oder Energiesparhäusern, sorgt eine kontrollierte Wohnraumlüftung von Helios, Dimplex, Maico oder anderen Markenherstellern für die Frischluftzufuhr. In der Regel bestehen die Systeme aus einem Netz von Kanälen, über die die Luft ins Innere gelangt. Die Vorteile dieser Technik liegen auf der Hand: Man wird ständig mit frischer Atemluft versorgt, die frei von Pollen, Staub und anderen Schadstoffen ist. Weil die Fenster geschlossen bleiben, sind wir auch vor Straßenlärm geschützt. Die Systeme für die Wohnraumlüftung sind dazu in der Lage, die Luft zu temperieren und tragen damit zur Klimatisierung bei. Dieser Umstand senkt auch nachhaltig die Heizkosten.

  HELIOS KWL EC 200W R / 300W R WANDGERÄTE MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG HELIOS FLACH-RADIALVENTILATOR SLIMVENT SVR, DN100-200

Dezentrale Wohnraumlüftung

Grundsätzlich wird in zwei Varianten einer kontrollierten Wohnraumlüftung unterschieden: Zentral oder dezentral. Die günstigere Möglichkeit ist die dezentrale Lüftung. Sie wird nur in jenen Räumen installiert, wo sie tatsächlich gebraucht wird. Dazu zählen in der Regel das Bad, die Küche oder beispielsweise ein Raucherraum. Die Montage lässt sich ohne großen Aufwand durchführen, womit sich diese Lösung auch für Altbauten anbietet. Es muss lediglich ein Außenluftzugang hergestellt werden, durch die ein Ventilator die Frischluft in den Raum saugt. Dimplex und Soler & Palau sind bewährte Hersteller derartiger Wohnraumventilatoren.

S&P AXIAL-WANDVENTILATORZentrale Wohnraumlüftung

Wesentlich effizienter arbeitet hingegen eine zentrale kontrollierte Wohnraumlüftung. Diese Anlagen eignen sich optimal dafür, um in luftdichten Gebäuden den erforderlichen Luftwechsel zu garantieren. Die Systeme bestehen aus einem starken, zentralen Ventilator, der sich mehrstufig betreiben lässt. Die Luft wird über ein Filterset gereinigt sowie bei Bedarf befeuchtet, entfeuchtet oder temperiert, um sie schließlich über ein Rohrsystem in die einzelnen Räume zu verteilen. Dadurch ist eine ausreichende Klimatisierung zu Hause garantiert.

Investitionen in die professionelle Klimatisierung zahlen sich aus

Ohne eine professionelle Klimatisierung lässt sich optimales Raumklima kaum realisieren. Wer also Wert auf sein Wohlbefinden und seine Gesundheit legt, sollte die Investition in Klimatechnik, Kältetechnik, Klimaanlagen, Klimageräten & Co. nicht scheuen. Das Leben ist schließlich zu kostbar, um schlechte Luft zu atmen.