Startseite | Bad & Sanitär | „Nie wieder bohren“ im Praxischeck
© Photographee.eu / Fotolia.com

„Nie wieder bohren“ im Praxischeck

« Kleben als klügere Alternative zu Löchern im Bad? »

Bohren im Badezimmer ist oft problematisch, da große Teile davon gefliest sind. Um Badaccessoires wie Handtuchhalter oder Seifenspender trotzdem anbringen zu können, kann man zu Klebesystemen greifen. Einer der bekanntesten Anbieter in diesem Bereich ist die „Nie wieder bohren AG“. Wir erklären, wodurch sich ihre Produkte auszeichnen.

Klebeverfahren als Alternative zum Bohren

wc-papierrollenhalter-mit-deckel-nie-wieder-bohrenWer schon einmal etwas im Bad montieren musste, kennt das Problem. Der Bereich rund um die Badewanne und das Waschbecken ist fast immer gefliest, was Bohrungen stark erschwert. Wer Glück hat, kann die Befestigungslöcher in die Fugen zwischen den Fliesen setzen. Ist dies jedoch nicht möglich und es muss durch die Fliese gebohrt werden, kann diese selbst bei vorsichtiger Arbeitsweise springen oder splittern. Außerdem lässt sich das Loch nach Entfernen des befestigten Gegenstands nur schwer wieder so verschließen, dass es visuell nicht auffällt.

Klebestrips

handtuchhalter-2-armig-nie-wieder-bohrenUm diese Nachteile zu vermeiden, kann man die Badaccessoires stattdessen auf die Fliesen kleben. Dafür wurden viele Lösungen entwickelt, die auf verschiedenen Funktionsprinzipien basieren. Die einfachste Möglichkeit sind Klebestrips oder -pads – sie lassen sich schnell und einfach anbringen und meist rückstandslos wieder entfernen. Allerdings ist ihre Tragfähigkeit stark begrenzt.

Montageklebeband

handtuchring-nie-wieder-bohrenBei schwereren Objekten kommt doppelseitiges Montageklebeband infrage, das je nach Ausführung eine deutlich höhere Haftwirkung hat als Klebepads. Allerdings braucht man für hohe Belastungen einen langen Streifen – einen Spiegel kann man damit also gut befestigen, während das Klebeband bei einem Seifenspender oder Handtuchhalter schnell an seine Grenzen stoßen würde. Außerdem lässt sich ein einmal aufgeklebter Gegenstand nicht in seiner Position korrigieren und auch das rückstandsfreie Entfernen kann problematisch sein.

Montagekleber

wc-papierrollenhalter-nie-wieder-bohrenFür noch höhere Tragkraft kann man auf Montagekleber zurückgreifen. Dieser ist fest genug, um auch punktuell befestigte Badaccessoires sicher zu halten, und kann je nach Ausführung ablösbar sein. Auch eine Korrektur der Position ist möglich, solange der Kleber nicht ausgehärtet ist.

Allerdings ist das Kleben damit nicht ganz einfach – das zu befestigende Objekt haftet unter Umständen nicht sofort und der Kleber kann dahinter hervorquellen.

Die Nie wieder bohren AG

Um eine echte Alternative zum Bohren darzustellen, darf ein Klebeverfahren keinen dieser Nachteile aufweisen. Es sollte einfach und sauber durchzuführen sein, Korrekturen ermöglichen, eine ausreichende Tragkraft auch bei punktueller Befestigung sicherstellen und der Klebstoff muss sich wieder rückstandsfrei entfernen lassen. Glücklicherweise gibt es eine entsprechende Lösung auf dem Markt – entwickelt von der Nie wieder bohren AG.

wc-buerstengarnitur-mit-glas-nie-wieder-bohrenFirmengeschichte und Portfolio

Die Grundidee für die heutigen Produkte des Unternehmens kam einem schwäbischen Tüftler kurz nach der Jahrtausendwende. Ihm fiel auf, dass bis dahin keine Klebelösung zur Befestigung von Badaccessoires an Fliesen existierte, die nicht mindestens einen der oben genannten Nachteile aufwies. Er wollte das Problem durch Verwendung von Einkomponentenklebstoffen lösen, die bereits im Flugzeugbau und der Automobilbranche in Gebrauch waren.

An sich waren sie wegen ihrer Festigkeit und Wasserbeständigkeit ideal, allerdings härteten sie nur sehr langsam aus und benötigten dazu Luftkontakt. Das machte eine einfache und schnelle Montage unmöglich.

Der Tüftler löste das Problem schließlich durch Erfindung eines speziellen Adapters, der den Klebstoff aufnimmt und dabei dessen Nachteile umgeht.

seifenspender-glas-nie-wieder-bohrenDie Rechte an der Erfindung wurden an die 2005 neu gegründete Nie wieder bohren AG übertragen, die mit der Unterstützung eines Investors das Produkt zur Marktreife brachte und darauf aufbauend eine ganze Serie von Badaccessoires entwickelte.

Das heutige Produktsortiment umfasst neben Zubehör fürs Bad (z. B. Seifenspender oder Handtuchhalter) auch Accessoires für andere Wohnbereiche.

Auch im Profi- und Industriesegment stellt das Unternehmen Lösungen auf Basis seiner Technologie her, die andere Firmen in ihren Produkten (z. B. Metallhaken von Tesa) einsetzen können.

Nie wieder bohren – Funktionsweise und Vorteile

Die Adapter des Unternehmens zeichnen sich durch eine besondere Konstruktion aus, die die Verwendung von langsam härtendem Kleber ermöglicht. Dafür verfügen sie über ein ringförmiges Klebepad, mit der der Adapter an die vorgesehene Stelle im Bad geklebt wird.

funktionsweise-nie-wieder-bohren

Wie bei herkömmlichen Klebepads ist bei diesem Schritt eine Korrektur der Position möglich. Dabei wird auch nicht die Tragfähigkeit der Befestigung beeinträchtigt, da das Klebepad nur vorübergehend halten soll.

foehnhalter-nie-wieder-bohrenDer Raum zwischen Adapter und Ring wird dann mit einem speziellen, hochfesten Einkomponentenkleber gefüllt. Dieser wird in einer kleinen Tube mitgeliefert, die genau die passende Menge enthält. Um den Vorgang weiter zu vereinfachen, ist sogar ein Schlüssel dabei, mit dem die Tube aufgestochen und anschließend aufgerollt wird. Dadurch lässt sich der Klebstoff vollständig auspressen. Im Adapter ist eine Scheibe aus luftdurchlässigem Material eingebaut, die den Kleber zurückhält und dabei trotzdem seine Aushärtung ermöglicht. Ein Auslaufen des Klebers um den Adapter herum ist durch den Klebering ausgeschlossen.

glasablage-nie-wieder-bohrenNach etwa 12 Stunden ist der Klebstoff ausgehärtet und belastbar und das Badaccessoire kann montiert werden. Die Entfernung geht ebenfalls leicht von der Hand – es genügt, den Adapter vorsichtig mit einer Rohrzange abzudrehen. Alternativ ist auch die Ablösung mit einem Spachtel möglich. Etwaige Rückstände lassen sich abkratzen oder mit Lösungsmitteln entfernen.

mundspuelglas-mit-halter-nie-wieder-bohrenErfolgreicher Praxischeck

Die Produkte von Nie wieder bohren sind eine attraktive Lösung, mit deren Hilfe man auf Bohrungen in Fliesen tatsächlich verzichten und stattdessen darauf kleben kann. Die Tragfähigkeit überzeugt und der Klebstoff hält der Feuchtigkeit im Badezimmer problemlos stand. Das Klebesystem ist zudem sehr anwenderfreundlich und erlaubt eine schnelle und saubere Montage. Somit steht das Verfahren der herkömmlichen Befestigung mit Schraube und Dübel in nichts nach und erlaubt gleichzeitig, gesprungene Fliesen und hässliche Löcher zu vermeiden.