Startseite | Bad & Sanitär | Schimmel im Bad bekämpfen
© whitestorm / Fotolia.com

Schimmel im Bad bekämpfen

«Die besten Tipps zur Vorbeugung und Entfernung»

Spätestens wenn es im Badezimmer modrig riecht und sich die ersten Schimmelspuren zeigen, ist es dringend Zeit zu handeln. Schimmel im Bad ist keine Kleinigkeit, sondern weißt meistens auf größere Probleme hin. Was Sie tun können, um Schimmel zu beseitigen, und wie Sie die Entstehung von Schimmel verhindern, verraten wir Ihnen ausführlich in unserem Beitrag.

Ursache finden und beseitigen

Schimmel im Bad hat nichts mit mangelnder Badpflege zu tun. Ihn einfach mit einem Schimmelentferner zu besprühen, reicht nicht. Schimmelpilze haben immer eine Ursache – und diese Ursache muss zwingend beseitigt werden. Ansonsten bleibt eine Schimmelbekämpfung langfristig wirkungslos.

LITHOFIN SCHIMMEL-EX KF FLASCHEDie grundlegende Ursache für Schimmelbildung ist immer Feuchtigkeit. In Bereichen ohne hohe Feuchtigkeit kann der Schimmelpilz nicht wachsen. Wenn es hingegen zu trocken ist, sterben die meisten Schimmelarten ab. Das klingt schon nach einer einfachen Lösung – so einfach ist es allerdings nicht ganz: Der Schimmelpilz stirbt zwar ab, die Sporen können aber jede Trockenheit überdauern. Sobald dann wieder Feuchtigkeit dazukommt, blüht der Schimmelpilz erneut.

Die Ursachen für Feuchtigkeit liegen im Bad auf der Hand: Beim Duschen und Baden entsteht natürlich Feuchtigkeit. In manchen Bereichen kann sie nur schwer abtrocknen – kommen dann Schimmelsporen dazu, blüht der Pilz.

Weitere Ursachen sollten Sie aber ebenfalls nicht außer Acht lassen:

  • mangelnde Belüftung und Ablüftung der vorhandenen Feuchtigkeit
  • undichte Fliesen
  • marode Fliesenfugen
  • Schäden am Mauerwerk
  • Kondensfeuchtigkeit durch Wärmebrücken

RAMSAUER FLIESENSILIKON 455

Je nachdem wo Sie Schimmelspuren entdecken, kann die Ursache unterschiedlich sein. Gehen Sie aber davon aus, dass Schimmel nicht nur dort besteht, wo er sichtbar ist, sondern meist noch weit darüber hinaus. Auf die einzelnen speziellen Bereiche werden wir nachfolgend detailliert eingehen.

Durchlüftung in Feuchträumen

Gerade im Bad ohne Fenster braucht eine ausreichende Belüftung oft einiges an Überlegung und Planung bereits im Vorfeld. Die entstehende Feuchtigkeit im Badezimmer muss aber zwingend möglichst frühzeitig beseitigt werden – ansonsten droht unweigerlich Schimmelbildung im Bad.

EUROM LUFTENTFEUCHTER DRYBEST

Fliesenspiegel, die nie trocknen, Fliesenfugen die immer feucht bleiben, Duschkabinen, die nicht richtig durchlüftet werden: all das ist schon fast eine Garantie für Schimmel im Bad oder Schimmel in der Dusche. Schimmel beseitigen gelingt dann nur eingeschränkt und meist nur kurzfristig. Nach einer kurzen Zeit ist der Schimmel in der Dusche dann wieder da.

ZILA LÜFTUNGSGERÄT MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG AERO_AHDie Feuchtigkeit aus dem Badezimmer über die offene Tür in die Wohnräume abzulüften ist nicht immer die beste Idee. In diesem Fall kann es durchaus auch zu Schimmelbildung in den Wohnräumen kommen, eventuell vorhandene Schimmelsporen aus dem Befall im Badezimmer können sich dann zudem noch in der Wohnung verbreiten. Dann hat man ein ernstes Schimmelproblem in der Wohnung und das Schimmelentfernen wird äußerst aufwändig.

Besser ist es, im Bad eine ausreichende Entlüftung nach außen zu planen. Eine Lüftungsanlage mit Ventilator kann man leicht und kostengünstig einbauen. Je nach Lage des Badezimmers und örtlichen Gegebenheiten kommen hier verschiedene Möglichkeiten in Betracht.

Achten Sie auch auf die Gestaltung im Bad:

Gerade die weiter hinten gelegenen Ecken (etwa die Ecke in der Duschkabine) werden häufig kaum belüftet. Wenn Sie das feststellen, und häufig Probleme mit Schimmel im Bad an diesen Stellen haben, sollten Sie möglichst auch baulich Abhilfe schaffen.

Undichtigkeiten bei Fliesen und Fugen

Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass schon vor dem Verfliesen des Badezimmers eine wasserdichte Sperrschicht unterhalb der Fliesen angebracht wird (in der Regel verwendet man dafür Dichtschlämme oder bestimmte Flüssigfolien). Eine wassersperrende Schicht unterhalb des Fliesenbelags gehört zu den geltenden Fachregeln für die korrekte Ausführung beim Badezimmer – jeder Handwerker muss das also einhalten. Wenn Sie selber verfliesen, sollten Sie natürlich auch daran denken.

LITHOFIN FUGENREINIGER KF FLASCHEMarode Fliesenfugen sollten umgehend ersetzt werden. Wenn mehr als nur die Oberfläche der Fugen befallen ist, genügt es nicht, die Fliesenfugen mit Schimmelentferner zu besprühen. Sie müssen vollständig ausgekratzt werden, die Fliesenzwischenräume müssen dann mit geeigneten Mitteln desinfiziert werden. Danach kann man dann neu verfugen.

Silikonfugen sind sogenannte „Wartungsfugen“. In der Regel enthält Sanitärsilikon pilzhemmende Zusätze. Diese verlieren im Lauf der Zeit aber ihre Wirkung, und der Schimmel kann entweder hinter das Silikon eindringen, oder sich überhaupt im Silikon festsetzen.

Bemerken Sie Schimmelspuren an den Silikonfugen, müssen Sie diesen Schimmel in der Duschkabine umgehend bekämpfen.

Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als die Silkikonfugen komplett zu entfernen, zu desinfizieren und dann neu zu verfugen. Eine andere Methode zur Schimmelbekämpfung gibt es nicht.

Badmöbel

Auch Möbel sind eine willkommene Nahrung für Schimmelarten. Alles aus Holz, was Sie im Bad aufstellen, sollte deswegen dafür geeignet sein. Mit hochwertigen Badmöbeln gehen Sie auf Nummer Sicher! Diese trotzen der hohen Feuchtigkeit im Bad, geben Schimmelbefall keine Chance und sehen darüber hinaus auch noch länger schön aus!

Durchfeuchtetes Mauerwerk

Durchfeuchtetes Mauerwerk oder Kondenswasserbildung durch vorhandene Wärmebrücken sollten Sie im Interesse des Mauerwerks tunlichst sanieren lassen. Grundsätzlich kann das Mauerwerk, das verfliest ist, keine Ursache für Schimmelbefall sein (wegen der wasserdichten Sperrschicht unter den Fliesen). Für lediglich verputzte Bereiche gilt das natürlich nicht, dort kann sich Schimmelbefall dann auch außen an der Wand (also auf der Innenseite des Badezimmers) zeigen. Schimmelbekämpfung sollte hier umgehend erfolgen.

Feuchtes Mauerwerk sollte dringend erneuert werden
© Karin & Uwe Annas / Fotolia.com

Schimmelbeseitigung

Eine wirksame Schimmelbeseitigung gelingt nur durch ausreichend starke Desinfektionsmittel. Für kleineren Befall gibt es eigene Mittel, die Sie selbst anwenden können. Haben Sie jedoch einen größeren sichtbaren Befall, sollten Sie auf jeden Fall ein Fachunternehmen mit der Sanierung beauftragen. Solche Unternehmen verwenden Schimmelentferner, die wesentlich wirksamer sind als das, was Sie im Handel kaufen können. Zudem können Sie dann davon ausgehen, dass der Befall auch wirklich restlos beseitigt wird (was bei eigenem Entfernen nicht immer sichergestellt ist).