Startseite | Heizung & Klimatechnik | Die wichtigsten Heizungsmessgeräte im Überblick
© caifas / Fotolia.com

Die wichtigsten Heizungsmessgeräte im Überblick

Um den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb der Heizung und von Heizkörpern zu gewährleisten, sind nach bestimmten Zeitplänen verschiedene Werte der Anlage zu messen. Geräte, wie der Neigungswinkelmesser, Turbinenzähler, Leitfähigkeitsmessgerät, pH-Wert-Messgerät und der Dichtprüfkoffer sind dazu unabdingbare Hilfsmittel. Mit der Kontrolle und Justage der jeweiligen Werte wird eine ökonomische Arbeitsweise der Heizung sichergestellt. Wie die einzelnen Heizungsmessgeräte genau funktionieren, erklären wir Ihnen hier.

HEAT-CHECK PRÜFBOX SERVICEKOFFERNützliche Heizungsmessgeräte vorgestellt

Nachfolgend stellen wir Ihnen die gebräuchlichste Messtechnik für das Haus und insbesondere für die Heizungsanlage und die Heizkörper vor. Diese hochpräzisen Geräte machen es den versierten Heimwerker einfach, bestimmte Parameter mit einem Heizungsmessgerät zu kontrollieren.

Digitaler Neigungswinkelmesser mit großzügigen Messbereich

Ein digitaler Neigungsmesser verfügt in der Regel über einen Messbereich von -150° bis +150° und ist somit vielfältig einsetzbar. Dieser „Mini Digital Protractor“ besitzt ein gut ablesbares LCD-Display sowie 4 Funktionstasten. Diese dienen zum Ein- und Ausschalten, zum Kalibrieren sowie zum Messwert speichern. Es lassen sich die Steigung beziehungsweise der Neigungswinkel von Leitungen einfach bestimmen.

DIGITALER NEIGUNGSWINKELMESSERBesonders bei der Neuverlegung oder Reparatur leistet dieses digitale Messgerät wertvolle Hilfe. Dabei wird der Winkel wahlweise in Grad oder Prozent angegeben und lässt sich mit einer zusätzlichen Taste umschalten. Diese Heizungsmessgeräte funktionieren mittels Beschleunigungssensoren. Eine elektronische Schaltung bereitet das gemessene Signal auf, welches anschließend auf einer Skala oder digital angezeigt wird. Teilweise sind die Neigungswinkelmesser in elektronischen Wasserwaagen integriert.

Digitaler Turbinenzähler als Heizungsmessgerät für Heizöl, Diesel und Wasser

Beim digitalen Turbinenzähler handelt es sich um ein Heizungsmessgerät, um den Durchfluss verschiedener flüssiger Medien zu zählen. Dies kann Heizöl, Diesel oder auch Wasser sein. Als Messsystem fungiert, wie der Name schon sagt, eine Turbine aus Polyamid. Zur Erfassung des Impulssignals dient ein Einzelkanal Reed-Schalter. Die Platine mit gut ablesbaren LCD-Display wird von zwei Batterien versorgt. Die Betriebstemperatur kann für gewöhnlich von -10° bis +50° betragen.

DIGITALER TURBINENZÄHLER K24 MIT 1'' IG/AG BIS 120L/MIN

Leitfähigkeitsmessgerät zur kontinuierlichen Überwachung der Wasserqualität

Leitfähigkeitsmessgeräte werden auch als Leitfähigkeitssensoren bezeichnet. Diese Heizungsmessgeräte dienen zur Messung der elektrischen Leitfähigkeit von Flüssigkeiten sowie zur Prüfung der Wasserqualität.

pH-Messgeräte für die Heizung, Heizkörper und den Wasserkreislauf

Der Einsatz von pH-Messgeräten gibt Ihnen Auskunft über die aktuelle Wasserqualität im Wasserkreislauf ihrer Heizung oder der Warm- und Kaltwasserzufuhr. Neben den aus der Chemie und im Poolbereich eingesetzten Messtreifen, die sich nur einmalig verwenden lassen, ist ein elektronisches pH-Messgerät eine zweckmäßige Alternative, um stets aktuelle Messergebnisse zu erzielen. Der Messbereich vieler Heizungsmessgeräte geht von pH 0 bis 14 bei einer möglichen Betriebstemperatur zwischen 0 °C und 50 °C. Die Anzeige und Messgenauigkeit dieser Heizungsmessgeräte sind sehr präzise, die Bedingung bei modernen Geräten erweist sich als überaus einfach.

PH-WERT-MESSGERÄT DIGITAL

Die pH-Messgeräte sind vielseitig im Labor, in der Industrie, Zuhause und sogar im Aquarium einsetzbar. Auch das private Schwimmbecken ist damit auf die momentane Wasserqualität überprüfbar. Der pH-Wert selbst zeigt an, ob das Wasser neutral, alkalisch oder sauer ist. Ein niedriger Wert erzeugt Schäden durch Korrosion an Metallen wie beispielsweise im Heizkörper. Ein hoher Wert dagegen kann ein Jucken auf der Haut hervorrufen, da der natürliche Säureschutz der Haut angegriffen und zerstört wird.

Dichtprüfkoffer für Druck-, Dichtheits- und Belastungsprüfungen für die Heizung und in anderen Bereichen

Vorbei sind die Zeiten der Einzelgeräte. Sensormodulsysteme wiegen wenig und lassen sich für viele Dinge einsetzten, die früher Einzelgeräten vorbehalten waren. Somit entfällt es viele Einzelgeräte in separaten Koffern zu haben. Messkomfort, Schnelligkeit bei der Messung und eine elektronische Datenauswertung sind die Vorteile vom Dichtprüfkoffer.

DICHTPRÜFKOFFER DPK 60-6 STEin guter Dichtprüfkoffer wie der DPK 60-6 ST von Afriso beherrscht die Druckmessung, Druckverlustmessung, Dichtheitsmessung und Belastungsprüfung und dies alles mit nur einem Gerät. Das Messgerät (5000 mbar) mit einem integriertem barometrischen Drucksensor verfügt über ein abnehmbares Abdrückventil, einen SD-Kartenslot und eine Micro-SD-Speicherkarte zur Speicherung der ermittelten Daten. Die Spannungsversorgung erfolgt über ein Mini-USB-Adapter sowie mit einen Lithium-Ionen-Akku von 3,6 V / 1,8 Ah. Dabei besitzt der Akku eine Standzeit von bis zu 55 Stunden. Das Gerät ist CABs(R) fähig. Als Display kommt ein TFT-Farbmonitor zum Einsatz.

Das Gehäuse besteht aus blauen Kunststoff. Der Lieferumfang ist reichhaltig. So wird das Druckmessgerät, eine Bedienungsanleitung mit Prüfzertifikat, die 1 GB SD-Speicherkarte und ein Koffer mit Einlage geliefert. Weiterhin ist das Netzgerät enthalten sowie ein Abdrückventil mit einer Schnellkupplung und einem Feinstregulierventil.

Zwei konische Prüfstopfen sowie eine Hand-Ballpumpe mit Ventil ergänzen die Ausstattung. Der erforderliche Silikonschlauch für die Ballpumpe liegt bei. Diverses Kleinmaterial wie Y-Verbinder, Schnellkupplungen und Stecknippel sowie Anschlussschlauch, Schnellkupplung und Prüfstopfen mit Kupplungstecker sind im Set vorhanden. Dieses umfangreiche Set ist durch zusätzliche Drucksensoren erweiterbar, die der barometrischen Druckermittlung dienen. Somit ist auch eine Gas-Leckmengmessung möglich. Übrigens ist es möglich, dass verschiedene Messgeräte dieses Herstellers über Bluetooth miteinander kommunizieren. Die Messwerte sind somit auch einen Drucker oder PC zuführbar. Das ergänzte Komplettset ist ideal zur Abnahme von Heizungs- und Solarleitungen, Fußbodenheizungen, Flüssiggasleitungen und Ölleitungen.

Messgeräte tragen zur Sicherheit bei
© Alexander Raths / Fotolia.com

Fazit zum Betrieb der Heizungsmessgeräte im eigenen Haus und Smart Home System

Mit den vorgestellten Heizungsmessgeräten gewährleisten Sie bei einer regelmäßigen Nutzung den störungsfreien Betrieb der unterschiedlichsten Komponenten für Wärme, Energie und Wasser im Haus. Dabei sind die Geräte äußerst nutzerfreundlich ausgelegt und einfach ablesbar. Teilweise ist eine direkte Übertragung der Daten auf den PC möglich. Dies ist wichtig, denn somit haben Sie alle erforderlichen Werte als Nachweis stets bei der Hand. Diese lassen sich entsprechend auch ausdrucken. Abschließend kann man sagen, dass diese Auswertbarkeit und Speicherung der Messwerte gut mit einem vorhandenen Smart Home System zusammenwirkt und dieses somit perfekt ergänzt. Die ermittelten Messwerte lassen sich gut zur Steuerung der Heizung und des Wasserkreislaufs weiterverwenden. Daher macht eine Anschaffung Sinn, denn die ständige Kontrolle und Überwachung garantiert Ihnen ein optimales Funktionieren der installierten Technik.