Startseite | Heizung & Klimatechnik | Warum ist eine Erdgasheizung nach wie vor beliebt?

Warum ist eine Erdgasheizung nach wie vor beliebt?

« Wir erklären die großen Vorteile und interessante Ergänzungen »

In Deutschland werden die meisten Häuser mit einer Erdgasheizung ausgerüstet. Wesentlich sind dabei die ständige Verfügbarkeit dieser sauberen Energieart sowie geringere Investitionskosten im Vergleich zur Ölheizung. Der dauerhafte und unkomplizierte Betrieb überzeugt. Erdgas als Brennstoff muss nicht eingelagert werden und der Brennkessel ist platzsparend installierbar.

Funktion der Gasheizung im Detail

Der Name sagt es schon, diese Heizungsart funktioniert mit Flüssig- oder Erdgas. Dieses wird über eine Gasleitung vom Rohrnetz des örtlichen Gasversorgers ins Haus geleitet und mit einem Erdgasheizkessel verbunden. Das gesamte Heizungssystem setzt sich dabei aus verschiedenen Komponenten zusammen. Der sogenannte Gasbrenner in seinen unterschiedlichen Ausführungen verbrennt das Erdgas.

VIESSMANN-Vitodens-242-F-Gas-Brennwertkessel-mit-solarunterstuetztem-Ladespeicher-ab-13-kW

Durch einen leichten Überdruck in der Gasleitung kann es jederzeit in den Brenner strömen und wird im Allgemeinen automatisch gezündet. Ein Wärmeaustauscher nimmt die entstehende Verbrennungswärme auf und gibt sie an den Heizungswasserkreislauf ab. Dies ist ein kontinuierlicher Vorgang. Eine elektrisch betriebene Umwälzpumpe sorgt dafür, dass das Wasser im Heizsystem zirkuliert und somit auch die entferntesten Heizkörper mit Warmwasser versorgt werden. Die Heizkörper sind so konstruiert, dass sie die Wärme optimal an den Raum abgeben. Das kalte Wasser fließt anschließend zum Wärmeaustauscher zurück, um neu erwärmt zu werden.

Kosten der Erdgasheizung gegenüber anderen Heizungsarten

Der wichtigste Gesichtspunkt, um eine Heizung mit Gas zu betreiben, ist der Anschluss an das Gasversorgungsnetz. Wenn das Gasnetz in Reichweite ist, kann der Anschluss für ungefähr 2.000 Euro ja nach örtlichen Gegebenheiten installiert werden. In ländlichen Gebieten ist diese Möglichkeit manchmal leider nicht gegeben. Ist der Anschluss möglich, ist die Neuinstallation oder Nachrüstung einfach und preiswert realisierbar. Besonders bei der Betrachtung über einen längeren Zeitraum gehört diese Heizung zu den wirtschaftlichsten Heizungssystemen am Markt. Im Vergleich mit anderen Heizungsarten sind die Anschaffungskosten von Gaskesseln oder Gas-Brennwertkesseln relativ günstig. Der Betrieb auf Dauer gestaltet sich sehr unkompliziert. Es ist außerdem kein gesonderter Raum für die Lagerung von Brennstoffen erforderlich.

Viessmann-Gas-Heizkesselpakete-mit-Vitodens-300-W

Wirkungsweise einer Erdgasheizung unter dem Gesichtspunkt sauberer Wärmeerzeugung

Ein mit Gas betriebenes Heizungssystem garantiert eine deutlich schadstoffärmere Nutzung als äquivalente Heizungssysteme wie beispielsweise eine Ölheizung. Dies liegt in den physikalischen und chemischen Eigenschaften des Energieträgers begründet. Bei diesem erfolgt eine Ausnutzung der gelieferten Energie mit bis zu 100 % und sogar 110 % bei der Brennwerttechnik. Die bei der Verbrennung entstehende Schadstoffemission ist relativ gering. Noch dazu spricht für Erdgas der saubere unkomplizierte Transport ohne Einbußen an Heizwert vom Erzeuger über den Energieversorger bis hin zum Anwender.

Brennwertkessel – wesentliche Vorteile gegenüber der herkömmlichen Gasheizung

Beim herkömmlichen Gaskessel geht ein Teil der eingesetzten Energie verloren. Daher wird in den meisten Fällen ein Brennwertkessel eingesetzt. Mit dem Brennwertkessel wird der Brennwert des Energieträgers nahezu vollständig in Wärme umgesetzt. Diesen Effekt erreicht man durch zusätzliche Nutzung der Kondensationswärme aus dem Rauchgas.

Der Heizwert ist vom jeweiligen Energieträger abhängig.

Bei Erdgas ist es möglich, einen Wirkungsgrad bis zu 111 %, bezogen auf den Heizwert, mit der Brennwerttechnik zu erzielen. Realisiert wird das Ganze mittels eines Abgaswärmetauschers. Der feuerungstechnische Wirkungsgrad erhöht sich durch die Brennwerttechnik wesentlich. Dabei hängt der real erreichbare Wirkungsgrad einer Brennwertanlage von der Rücklauftemperatur ab. Umso niedriger die Rücklauftemperatur, umso effektiver arbeitet der Abgaswärmetauscher.

Kesseltemperatur

Einen Nachteil hat die ganze Geschichte. Das bei der Verbrennung anfallende Kondensat ist stark sauer und greift somit alle unedlen Materialien an. Daher werden Abgasanlagen für Brennwertkessel aus Edelstahl oder Polyprophylen-S beziehungsweise PTFE gefertigt. Dies gilt ebenfalls für die Heizkessel und Anschlussstücke. Zum Teil werden auch säurefeste Keramikbeschichtungen verwendet. Ein weiterer Aspekt sind die höheren Investitionskosten der Brennwerttechnik. Zusätzlich verbrauchen die Anlagen mit der Brennwerttechnik um die 30 – 40 % mehr Strom als Heizwertanlagen. Dies ist allerdings relativ zu betrachten, denn Einflussgrößen wie der Strompreis und der Aufbau der ganzen Anlage zeigen, dass dieser Wert bei circa 0,3 % im Verhältnis Mehrertrag zum Aufwand steht. Effektiv sind dies 3 %, bezogen auf den Brennstoffverbrauch und somit akzeptabel.

Erdgasheizung gekoppelt mit Solarwärme als eine zukunftsorientierte und kostensparende Variante

Geht es um effektive Energieversorgung von Wohnungen und Häusern, dann kommt man an der Solarwärme nicht mehr vorbei. Die Hersteller der Gaskessel kommen dieser Entwicklung entgegen und bieten Anbindungsmöglichkeiten für die ergänzende Bereitstellung von Warmwasser für Heizung und Warmwasserversorgung auf Basis von Solaranlagen.

VIESSMANN-Solarpakete-Vitosol-200-FM-Vitodens-300-W-11-kW-o.-Mischer-Vitocell-100-WB

Da die Energie der Sonne kostenlos zur Verfügung steht, arbeitet eine solche Anlage sehr effizient und kostengünstig. Die intelligente Verschmelzung der Effizienz einer Erdgasheizung in Brennwerttechnik und der thermischen Vorteile einer Solaranlage bringt erhebliche Kosteneinsparungen.

Grundlegende Eigenschaften vom VIESSMANN Vitodens Brennwertkompaktgerät

Die Vitodens Brennwertkompaktgeräte von VIESSMANN sind ressourcenschonend und äußerst leistungsstark. Die sparsame Arbeitsweise schont Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen. Die Vitodens 300-W und Vitodens 333-F Gas-Brennwertkessel von VIESSMANN gehören zur gehobenen Qualitätsklasse im Segment der Gasheizung am Markt. Sie sind mit innovativer Technik ausgestattet und nutzen Verbrennungswärme und Wasserdampf. Dadurch wird ein äußerst hoher Wirkungsgrad erzielt. Eine hocheffiziente Umwälzpumpe sowie eine integrierte LAN-Schnittstelle sind Dinge, die Arbeitsweise und Auswertung sowie Steuerung dieser Erdgasheizung effizient gestalten. Die Matrix-Brenner sind für Erdgas und Flüssiggas verwendbar.

VIESSMANN-Vitodens-300-W-neues-Modell-Gas-Brennwertheizgeraet-ab-11-kW-mit-Vitotronic-200

Der zulässige Betriebsdruck beträgt 3 bar. Die Speicher-Wassererwärmer sind für einen maximalen Druck von 10 bar ausgelegt. Mit einem Normnutzungsgrad von 98 % Hs und 109 % Hi sind diese Gas-Brennwertkessel sehr effizient. Niedrige Emissionswerte garantiert die innovative Verbrennungsregelung. Die gesamte Anlage ist internetfähig. Die stromsparende, hocheffiziente Umwälzpumpe reduziert Energieverbrauch und Strömungsgeräusche durch eine automatische Anpassung der Pumpenleistung. Diese Geräte sind mit einer Nennwärmeleistung von 11, 19, 26 und35 kW erhältlich.

VIESSMANN-B3TB-Vitodens-333-F-Gas-Brennwertkompaktgeraet-ab-11-kW-mit-Edelstahl-Ladespeicher

Brennwerttherme von WOLF 8613626C01 Paket CGB-75, BM im Detail vorgestellt

Bei der Brennwerttherme CGB-75, BM handelt es sich um eine effiziente WOLF Gasheizung mit Gas-Brennwertkessel zur Wandmontage, der im Paket angeboten wird. Dieses Paket besteht aus dem Brennwertkessel für Gas ohne Speicher, einem Gaskugelhahn, dem Kaskadenmodul, der Pumpengruppe für den Heizkreis mit einer selbstregelnden hocheffizienten Umwälzpumpe, der Regelung BM und dem Modulationsbereich bei Vorlauf beziehungsweise Rücklauf von 50/30 °C. Die CBG-75, BM ist mit einer Heizleistung von 19,6 bis hin zu 75,8 kW lieferbar. Die geschlossene Brennwertkammer ermöglicht den raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Betrieb dieser Heizung.

WOLF-8613626C01-Paket-Brennwerttherme-CGB-75-BM

Dieses Heizsystem lässt sich beispielsweise mit einem Speicherwarmwassererwärmer SE-2 kombinieren. Der extrem hohe Nutzungsgrad der Gastherme von 110 % Hi und 99 % Hs garantiert eine bestmögliche Ausnutzung des Energieträgers. Es werden die Bedingungen des Umweltgütezeichens „Blauer Engel“ erfüllt. Die Vormischbrenner der Gastherme sind für Erdgas E und LL sowie Flüssiggas geeignet. Montage, Bedienung und Wartung dieser Heizung sind relativ einfach. Serienmäßig integrierte Abgasrückstromverhinderer sorgen für geringe Auskühlungsverluste. Die Hochleistungswärmeaustauscher bestehen aus einer robusten Aluminium-Silizium-Legierung und senkrecht angeordneten glatten Rippen. Diese Bauweise garantiert die Selbstreinigung und eine lange Lebensdauer.

Gedanken zu Kosten, Verbrauch, Abrechnung und Fördermöglichkeiten der Erdgasheizung

Eine moderne Erdgasheizung ist förderfähig, denn durch sie werden die Kosten für Verbrauch an Heizmaterialien und somit Umweltemissionen gesenkt. Sie arbeitet effizient und kostenschonend und ist einfach installierbar.