Startseite | Heizung & Klimatechnik | Diese Aufgabe übernehmen Kondensathebeanlagen bei der Heizung
© Alex / Fotolia.com

Diese Aufgabe übernehmen Kondensathebeanlagen bei der Heizung

Bei jedem Brennwertheizgerät fällt Kondensat an. So bezeichnet man die verflüssigten Bestandteile der Abgase, die während der Verbrennung von Öl, Gas oder Holz entstehen. Liegt der Heizkessel unter der Rückstauebene, erweist sich die Entsorgung des Kondensates als ziemlich schwierig. Die Lösung für dieses Problem bringt eine Kondensathebeanlage. Erfahren Sie mehr davon in unserem Magazin.

Kondensat sicher entsorgen: Wann braucht es eine Kondensathebeanlage für die Heizung?

Eine Heizung, die auf Basis der Brennwerttechnik betrieben wird, arbeitet maximal effektiv. Sogar die Abgase, die beim Verbrennen des Heizmaterials entstehen, werden in Energie umgewandelt. Weil beim Abkühlen dieser Abgase Kondensatflüssigkeit anfällt, muss für eine ordnungsgemäße Ableitung dieser Substanzen geachtet werden. Nur selten ist ein gewöhnlicher Abfluss möglich. Wenn die Kondensatablaufstelle eines Brennwertkessels unterhalb der Rückstauebene liegt, ist eine Entwässerung über eine Freispiegelentwässerungsleitung in die öffentliche Kanalisation nicht umsetzbar. Dann muss die Heizung von einer Kondensathebeanlage unterstützt werden.

VIESSMANN-ZK02486-Kondensathebeanlage-SI-1800

Dieses System besteht in der Regel aus einem Auffangbehälter, in dem eine Pumpe integriert ist. Ein Schwimmerschalter setzt je nach Füllstand die Kondensatpumpe in Gang. Das Gerät pumpt die Flüssigkeit über die Hausentwässerungsanlage in die Kanalisation. Dabei stellen auch große Leitungslängen kein Problem dar. Fakt ist: Ohne eine solche Anlage kann ein Heizkessel mit Brennwerttechnik nicht sicher betrieben werden.

Kondensatentwässerung bei einem Heizkessel: Geringe Mengen, aber kontinuierlich

Installationstechnisch betrachtet ist die Entsorgung von Heizungskondensat ein Sonderfall: Die Abwassermengen sind zwar verhältnismäßig gering, dafür während des Heizbetriebes aber permanent. Oft ist es nicht möglich, eine fachgerechte Entwässerungsleitung zu verlegen. Entweder fehlt das Gefälle, die Wege sind zu lang oder es scheitert am Platz für die Abwasserrohre.

Kondensatpumpen müssen so konstruiert sein, dass sie selbst kleinste Kondensatmengen in die Abwasserentsorgungsanlage befördern können.

Die Druckleitung besteht in der Regel aus einem dünnen PVC-Schlauch, wobei die meisten Anlagen auch große Längen bewältigen. Kondensathebeanlagen braucht es entweder für Klimageräte oder für Brennwertheizkessel. Jene für die Brennwerttechnik müssen besondere Voraussetzungen erfüllen.

VIESSMANN-ZK02486-Kondensathebeanlage-Sl1800 Viessmann-ZK02487-Kondensathebeanlage-SI-1830

Kondensatpumpen für Brennwertheizgeräte: Worauf kommt es an?

Kondensate aus Brennwertgeräten weisen hohe Temperaturen und korrosive Eigenschaften auf. Eine Kondensathebeanlage für die Heizung muss deshalb extrem robust konstruiert sein. Sie muss gegenüber besonders sauren und stark belasteten Kondensaten bestehen. Auch die mechanischen Bestandteile der Pumpe werden von aggressiven Stoffen angegriffen – Schwimmer und Schwimmermechanismus müssen säure- und ölbeständig sein, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Evenes-Kondensatpumpe-Typ-KonHeb-82 Kondensatpumpe-SI-82-inkl-5m-PVC-Schlauch-10mm-ersetzt-SI1802

Kompakte Bauweise

In Heizungsanlagen herrschen häufig beengte Verhältnisse vor. Hochwertige Kondensatpumpen sind so gebaut, dass sie auch bei wenig Platz montiert werden können. Außerdem sollten die Geräte mit potenzialfreien Alarmkontakten ausgestattet sein. So wie alle anderen Abwasser-Tauchpumpen benötigt jede Kondensathebeanlage ein zuverlässiges Rückschlagventil. Dadurch wird verhindert, dass ein Rückstau aus der Kanalisation in die Heizungsanlage gelangt. Entscheidungskriterien für die Pumpenauswahl sind die Ansaughöhe, die Förderhöhe sowie die zu bewältigende Förderstrecke.

Rueckschlagventil-fuer-Wilo-Drainlift-Con-SI-1830-und-SI-1802-ab-Baujahr-2009

Wichtig: Der Anschluss des Druckschlauchs an die Abwasseranlage muss höher positioniert sein als die Kondensatpumpe. So ist gewährleistet, dass die Druckleitung immer mit einer Wassersäule gefüllt ist und der Pumpenmotor niemals leerläuft. Das Unternehmen Viessmann bietet hochwertige Kondensathebeanlagen für Heizkessel an.

Die Viessmann Vitoset Kondensathebeanlage Wilo DrainLift Con

Die Pumpe Vitoset Wilo DrainLift Con wurde speziell für die Förderung von Kondensaten entwickelt, die in Brennwertheizkesseln entstehen. Die Anlage besteht aus einem 2-Liter-Sammelbehälter und einer Wilo-Kondensatpumpe. Ob waagrecht stehend, an der Wand installiert oder an die Decke gehängt – es gibt flexible Möglichkeiten, das Set Vitoset Wilo DrainLift zu montieren. Beim druckseitigen Schlauchanschluss ist selbstverständlich ein Rückschlagventil eingebaut. Der Deckel des Sammelbehälters ist mit insgesamt 4 Zulaufanschlüssen versehen.

Im Lieferumfang ist außerdem ein 5 Meter langer Druckschlauch enthalten. Diese Vitoset Kondensathebeanlage für die Heizung bietet gegenüber anderen Modellen einige Vorteile.

Hervorzuheben ist zum Beispiel der geräuscharme Betrieb. Die 4 Kondensatzuläufe und das große Sammelvolumen ermöglichen den Anschluss von mehreren Heizungsanlagen. Eine Besonderheit ist auch der serienmäßige Alarmkontakt. Ein Signal des integrierten Rückflussverhinderers startet und stoppt die Hebeanlage – wenn der Behälter voll ist, wird der Alarm ausgelöst. Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich auch die Flexibilität in der Montage. Auch in beengten Verhältnissen findet die Vitoset Wilo DrainLift Con Platz.

Viessmann 7441770 – eine robuste Kondensathebeanlage für die Heizung

Aufgrund der Ausstattung mit einer robusten Edelstahlpumpe eignet sich die Viessmann 7441770 besonders für die Förderung von Kondensaten aus Neutralisationsanlagen, so wie sie in öl- oder gasbefeuerten Brennwertkesseln freigesetzt werden.

Neutralisator-095150-Typ-05-BGN-fuer-OEl-Brennwert-bis-55KW

Ausgestattet mit einem Filterkorb pumpt das Gerät selbst leicht verschmutztes Wasser, Chlorwasser und Salzwasser in den Kanal, wobei die Kondensattemperatur 60 ° Celsius nicht übersteigen darf. Bei einer Förderleistung von 660 Liter pro Stunde schafft die Edelstahlpumpe eine Förderhöhe von bis zu 4 Meter. Die Wanne der Anlage ist aus widerstandsfähigem Kunststoff gefertigt. Auch die Viessmann 7441770 arbeitet mit einem integrierten Rückflussverhinderer. Ebenfalls garantiert eine Überlaufwarnung den sicheren Betrieb. Ausgeliefert wird die Kondensathebeanlage mit einem 6 Meter langen Gewebeschlauch und dem erforderlichen Montagezubehör.

Wer auf der Suche nach einer zuverlässigen und leistungsfähigen Kondensathebeanlage für die Heizung ist, findet im Modell 7441770 mit Edelstahlpumpe eine ausgezeichnete Lösung zu einem fairen Preis.