Startseite | Heizung & Klimatechnik | Alte Öltanks entsorgen: Kosten und Vorschriften
© animaflora / Fotolia.com

Alte Öltanks entsorgen: Kosten und Vorschriften

Viele Eigenheimbesitzer spielen mit dem Gedanken, auf ein Heizsystem umzusteigen, das mit Erdgas oder mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Wenn es tatsächlich so weit ist, muss auch der alte Öltank entsorgt werden. Wir klären in unserem Magazin auf, welche gesetzlichen Vorschriften für diese Maßnahme zu beachten sind und wie hoch der finanzielle Aufwand dafür ist.

Neue Heizung? Öltank entsorgen nicht vergessen

Wer auf eine Gas-, Festbrennstoff- oder Wärmepumpenheizung umstellt, ist gut beraten, im Zuge der Arbeiten auch den alten Heizöltank zu entsorgen. Der Tank wird nämlich mit zunehmendem Alter immer maroder – aus diesem Grund gestaltet sich die Reinigung später noch schwieriger. Es ist also keinesfalls sinnvoll, die Tankentsorgung aufzuschieben. Der beste Zeitpunkt für die Öltankentsorgung ist gleich nach dem Ende der Heizperiode.

Heizoel Lieferung
© Jürgen Fälchle / Fotolia.com

Idealerweise ist der Heizöltank dann schon fast leer. Kluge Eigenheimbesitzer berechnen den voraussichtlichen Verbrauch und versuchen, die Bestellmenge darauf abzustimmen. Außerdem kümmern sie sich frühzeitig um einen Abnehmer von eventuellen Ölbeständen. Dann steht einer zügigen Tankentsorgung nichts mehr im Wege.

Alte Öltanks entsorgen: Wie ist der Ablauf?

Wir empfehlen dringend, eine anstehende Öltankentsorgung von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Profis verfügen über die notwendige Erfahrung und das nötige Equipment, um die Maßnahme ordnungsgemäß abzuwickeln. Ein geschweißter Stahltank, Batterietanks aus Kunststoff oder Stahl, vielleicht sogar ein Erdtank – zuerst gilt es festzustellen, um welche Tankart es sich handelt. Nach der Messung des Restölstandes sind die Verbindungen zwischen dem Tank und dem Kessel zu trennen. Eventuell vorhandenes restliches Heizöl muss dann abgepumpt werden. Meistens bleibt eine dicke Schlammschlicht am Tankboden übrig. Dieses Material muss einer speziellen Entsorgung zugeführt werden.

Alter Heizoeltank
© denboma / Fotolia.com

Erst wenn der Heizöltank entgast und vollständig gereinigt ist, kann die Demontage beginnen. Handelt es sich um ein Exemplar, das erst im Keller zusammengeschweißt wurde, muss es vor Ort wieder in seine Einzelteile zerlegt werden.

Hier ein kurzer Überblick über die erforderlichen Schritte:

  • Ölstand messen
  • Restöl abpumpen
  • Heizöltank entgasen und reinigen
  • Heizöltank demontieren und entsorgen
  • Ausstellung einer Entsorgungsbescheinigung für die „Untere Wasserbehörde“

Alte Öltanks entsorgen: Gesetzliche Vorschriften

Die Vorschriften über die Entsorgung eines alten Öltanks sind im Wasserhaushaltsgesetz und in der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zusammengefasst. Das Wasserhaushaltsgesetz gibt klipp und klar vor, dass eine Tankreinigung nur von einem zertifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden darf. Ein solches Unternehmen verfügt über fachkundiges Personal sowie über die erforderlichen Ausrüstungsteile und Geräte. Nach der ordnungsgemäßen Reinigung stellt der Fachbetrieb eine Reinigungsbescheinigung aus, die man für die Entsorgung benötigt.

Heizoeltank-Schuetz-TIT-K-750l-Kompakt Heizoeltank-Schuetz-TIT-K-750l-Spezial Heizoeltank-Schuetz-TIT-K-1000l-Standard

Alte Öltanks entsorgen kann man unter bestimmten Voraussetzungen auch in Eigenregie. Die genauen Richtlinien dafür geben die lokalen Unteren Wasserbehörden vor, welche für den Vollzug des Wasserhaushaltsgesetzes zuständig sind. Die Untere Wasserbehörde findet man bei der Landkreis- oder bei der Stadtverwaltung. Aber Vorsicht: Bis zu bestimmten Größen können Sie Ihren Öltank zwar selbst entsorgen, anders verhält es sich jedoch mit der Reinigung – diese muss nach § 19 des Wasserhaushaltsgesetzes zwingend ein zertifizierter Fachbetrieb vornehmen.

Achtung: Auch, wenn die Eigenentsorgung eines Öltanks erlaubt ist, sollte man sich genau überlegen, ob man diese Arbeit wirklich selbst erledigen will.

Für das Zerlegen des Tanks benötigt man Spezialwerkzeug, auch der sichere Transport ist nur mit einem geeigneten Fahrzeug möglich. Falls es zu einem Zwischenfall kommt, ist der Schaden durch die Privathaftpflichtversicherung meistens nicht gedeckt.

Ueberfuellsicherungspaket-Schuetz-fuer-zwei-Tanks

Öltank entsorgen: Welche Kosten fallen an?

Die Kosten für die Öltankentsorgung staffeln sich je nach Tanktyp und Größe. Auch der verbliebene Restölfüllstand spielt keine unwesentliche Rolle.

Fuellstandanzeige-fuer-Schuetz-OeltankGrundsätzlich wird zwischen Reinigungskosten und Kosten für die eigentliche Entsorgung unterteilt. Für die Reinigung eines 1.000-Liter-Tanks fallen zwischen EUR 200,00 und EUR 300,00 an. Der Aufwand für die Demontage hängt von der Bauart sowie von der Erreichbarkeit des Tanks ab. Die Entsorgung eines Kunststofftanks mit einem Volumen von 1.000 Liter beläuft sich auf ca. EUR 400,00, für einen Stahltank in Modulbauweise muss man schon ca. EUR 600,00 berappen. Ausschlaggebend ist in der Regel das Gewicht.

Noch teurer wird es bei einem Erdtank. Bei diesen Modellen muss man mit einem Aufwand von bis zu EUR 2.000,00 rechnen. Weitere Unkosten können durch die Anfahrt des Fachbetriebes, eine eventuell erforderliche Restölentsorgung sowie für die Verwendung von Zusatzmaterialien entstehen.

Wichtig: Wenn man auf eine Gasheizung umstellt, bieten manche Gasversorger Sonderkonditionen für die Öltankentsorgung an.

Jedenfalls verlangt das Wasserwirtschaftsamt nach der Stilllegung eines Öltanks einen Nachweis über die vorschriftsgemäße Entsorgung. Installationsunternehmen sind dazu befugt, diese Arbeiten vorzunehmen.

Zusammenfassung: Checkliste für die ordnungsgemäße Öltankentsorgung

Wer plant, die Ölheizung durch ein alternatives System zu ersetzen, sollte sich rechtzeitig um die Entsorgung des Tanks kümmern. Folgende Checkliste gibt Ihnen eine kurze Anleitung:

  • Nur so viel Heizöl einlagern, wie für die Heizperiode benötigt wird
  • Abnehmer für restliches Heizöl suchen
  • Angebote für Tankreinigung und Tankentsorgung einholen
  • Betriebe auswählen und Auftrag vergeben
  • Termine und Abläufe für Reinigung und Entsorgung vereinbaren
  • Baustelle zugänglich machen und Hindernisse entfernen
  • nach der Entsorgung die Kellerräume gründlich lüften
  • bei einem Erdtank die Grube wieder auffüllen