Startseite | Heizung & Klimatechnik | Planheizkörper im Einsatz
© eric / Fotolia.com

Planheizkörper im Einsatz

« Flache Heizkörper für behagliche Wärme »

Moderne Planheizkörper bieten eine effiziente Arbeitsweise bei geringer Fläche. Zusätzlich bestechen das moderne Design und die große Vielfalt. Dies erlaubt eine vorzügliche Anpassung an die unterschiedlichsten Situationen.

Was charakterisiert einen Plattenheizkörper und wie ist dieser aufgebaut

Der Planheizkörper unterscheidet sich nur durch die Abmessungen vom klassischen Modell. Er ist genauso wie dieser aufgebaut. Wie in jedem normalen Modell zirkuliert warmes Wasser und erhitzt somit den Metallkörper des Heizkörpers. Anschließend wird die Wärme hauptsächlich als Strahlungswärme abgegeben. Die Strahlungswärme macht 90 % der Wärmeabgabe aus, weshalb die Fläche zum Raum hin relativ groß ist. Die restlichen 10 % sind Konvektionswärme durch hinter dem Körper zirkulierende Luft. Ein wesentlicher, schon optisch sichtbarer Unterschied zu den herkömmlich gerippten Varianten ist die glatte Oberfläche. Daher werden die Plattenheizkörper auch als Planheizkörper bezeichnet. Allerdings gibt es auch flache, gerippte Ausführungen, die unter dem Begriff Flachheizkörper angeboten werden. Der entscheidende Vorteil dieser modernen Bauweise ist allerdings, dass diese mit geringen Heißwassertemperaturen nutzbar ist. Somit macht es Sinn, moderne Ausführungen als Niedertemperatur-Heizkörper in der Heizung einzusetzen.

PLAN-VENTILHEIZKÖRPER MIT 6-FACH-ANSCHLUSS

Funktionsweise sowie Vorteile des Plattenheizkörpers

Die Funktion ist einfach erklärt. Im Körper befindet sich ein Rohr oder Hohlraum, der eine große Menge Wasser fasst. Üblicherweise sind oben die Einspeisung und unten der Rücklauf angeordnet. Vor der Einspeisung wird das Thermostatventil angebracht. Der Wasserkreislauf im Körper durchströmt die einzelnen Segmente von oben nach unten. Bei diesem Vorgang wird die Wärme des Warmwassers an den metallischen Körper abgegeben. Dieser gibt die Wärme dann größtenteils als Strahlungswärme an den zu heizenden Raum ab. Bei der üblichen Installation unter Fenstern wird zusätzlich Konvektionswärme abgegeben. Die zirkulierende Warmluft wärmt den Raum schnell auf. Am Rücklauf wird das abgekühlte Wasser wieder dem Heizkreislauf der Heizung zugeführt.

DANFOSS 013G0033 THERMOSTATVENTIL RA-N 15 DANFOSS THERMOSTATVENTIL RA-N 10

Die Vorteile dieser modernen Heizkörpermodelle liegen klar im äußeren Gesamtbild sowie dem geringen Platzbedarf in der Tiefe. Die Optik wirkt schick und sehr elegant. Vor allem modern eingerichtete Wohnungen und Häuser profitieren vom Erscheinungsbild. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich diese dank ihrer flachen Struktur hervorragend reinigen lassen. Gerade Staub ist nicht so ein Problem wie bei den Rippenheizkörpern. Die meisten Flächen sind vertikal und somit leicht mit einem Staublappen oder feuchten Tuch sauber zu halten. Ein Vorteil ist ebenfalls, dass ein Großteil der Wärme als Strahlungswärme abgegeben wird. Durch den weitgehenden Wegfall der Konvektionswärme wird im Raum nicht so viel Luft bewegt, was sicher günstiger für Allergiker ist.

Plattenheizkörper sind leicht zu reinigen
© nakedking / Fotolia.com

Für welche Anwendungen sind Plattenheizkörper geeignet und besonders vorteilhaft

Die Planheizkörper sind für einige moderne Heizungssysteme geradezu optimal ausgelegt. Dies betrifft beispielsweise alle Niedertemperaturheizungen wie die Wärmepumpenheizung. In Kombination der Wärmepumpe mit diesen Heizkörpern und gegebenenfalls einer unterstützenden Fußbodenheizung ergibt sich ein vorzügliches Heizverhalten. Dabei dienen diese modernen Heizkörpermodelle dazu, den Raum schnell aufzuheizen, da die Fußbodenheizung relativ träge reagiert. Selbstverständlich werden neben dem Eigenheim moderne Büro- und Geschäftshäuser ebenfalls gerne mit diesen hochwertigen und effizienten Heizkörpern ausgestattet.

PLAN-VENTILHEIZKÖRPER 22 900 1400 MIT 6-FACH-ANSCHLUSS_

Tipps beim Kauf von Plattenheizkörpern

Viele verschiedene Hersteller wie zum Beispiel Viessmann bieten ein umfangreiches Sortiment dieser Heizkörpermodelle gegliedert nach Design und Größe an. Wichtig ist es, im Vorfeld Rücksprache mit dem Installateur ihrer Heizung zu halten. Dieser hilft dabei die erforderliche Heizkörpergröße und Anzahl für den jeweiligen Raum zu bestimmen. Hiermit zeigt sich auch schon ein Nachteil, denn teilweise sind andere Heizkörperarten bei geringem Platzangebot eher geeignet. Diese weisen auf die Fläche gesehen eine höhere Energieeffizienz auf. Wenn allerdings der Platz vorhanden ist, dann sind die relativ günstigen Planheizkörper sicher zu bevorzugen. Ihre Partner bei der Ausstattung sind hier auf alle Fälle der Installateur oder auch der Innenausstatter.

Lohnt sich ein Plattenheizkörper?
© Marijus / Fotolia.com

Der Austausch alter Heizkörperausführungen und der erforderliche Montageaufwand

Die vorgestellten Flachheizkörper eignen sich hervorragend zum Austausch alter Heizkörpermodelle im Haus. Sie sind handlich und bieten eine ausreichende Raumfläche an. Alle Standardheizkörpermaße sind bei diesen modernen Modellen verfügbar. Teilweise sind somit auch die alten Halterungen weiterverwendbar. Oftmals kann der neue Heizkörper direkt an die vorhandenen Anschlüsse angeschraubt werden. Das Gute ist, das sich die Flachheizkörper von jedem einigermaßen versierten Heimwerker selbst montieren lassen. Das notwendige handwerkliche Geschick und passendes Werkzeug sollten natürlich vorhanden sein. Trauen Sie sich das nicht zu, dann sprechen Sie einfach ihren Installateur an und lassen die Heizkörper von ihm montieren. Bei der Montage ist es vorteilhaft, wenn man zu zweit oder zu dritt ist. In Mietwohnungen sollten Sie unbedingt vor dem Anschluss an das Haussystem mit dem Vermieter oder dessen Hausmeister Rücksprache nehmen. Somit verhindern Sie unangenehme Überraschungen bei der Heizung und ihrer Bedienung.

Planheizkörper elektrisch betrieben und deren Besonderheiten

Elektrisch betriebene Planheizkörper werden gerne in Toiletten- und Badräumen eingesetzt. Diese sind auch als Infrarot-Heizkörper bekannt und erzeugen eine angenehme Wärme innerhalb kürzester Zeit. Sie lassen sich an der Wand, an der Decke oder sogar freistehend montieren. Da sie nur wenige Zentimeter dick sind, lassen diese sich hervorragend im Raum integrieren und fallen kaum auf. Sie sind bunt, verspiegelt oder sogar bedruckt erhältlich. Die Oberflächen dieser Elektroheizkörper sind besonders flach gehalten, die Reinigung ist sehr einfach möglich. Grundsätzlich ist bei diesen elektrischen Heizkörpern auf einen sparsamen Betrieb zu achten. Thermostat, Zeitschaltuhr sowie Funkfernsteuerung lassen sich hier optimal für eine effiziente Arbeitsweise einsetzen.

INFRAROT-HEIZKÖRPER

Fazit zum Einsatz von Planheizkörpern

Plattenheizkörper oder Planheizkörper stellen eine moderne Lösung dar. Sie lassen sich gut in vorhandene Objekte oder Neubauten integrieren. Der Vorteil der überwiegenden Strahlungswärme liegt auf der Hand. Es findet keine großartige Luftzirkulation im Raum statt, was besonders Allergikern zugutekommt. Eine gute Planung schließt die wenigen Nachteile weitgehend aus. Im Zeitalter von Smart-Home-Systemen bietet sich der Einsatz von elektronischen Thermostatventilen an, die sich zentral oder auch mittels Zeitschaltuhr beziehungsweise Fernbedienung steuern lassen.