Startseite | Heizung & Klimatechnik | Trend Smart Home Heizung
© NilsZ / Fotolia.com

Trend Smart Home Heizung

« Smarte Lösungen machen das Leben leichter und rechnen sich schnell »

Als Smart-Home-Systeme werden alle technischen, elektrischen und elektronischen Lösungen bezeichnet, die in Wohnräumen und Wohnhäusern zur Erhöhung der Lebensqualität eingesetzt werden. Es wird auch vom vernetzten Haus gesprochen. Diese Maßnahmen sind ebenfalls auf die Heizungsanlage und Lüftung anwendbar, denn durch Sensoren lassen sich Messwerte erfassen und der Betrieb der Anlagen effizient regeln.

Einige Gedanken und Erläuterungen zu Smart-Home-Systemen

Wenn heutzutage von Smart Home gesprochen wird, dann handelt es sich um Lösungen, die in der Regel das Leben vereinfachen. Die Grundgedanken dazu entstanden vor ungefähr 20 Jahren, als es Versuche gab, den Heimbereich voll zu vernetzen. Diese Entwicklung hat sich mittlerweile stark entwickelt und ein Ende ist nicht abzusehen. Immer mehr elektronische und elektrische Systeme im Haushalt, Garten sowie in der Garage werden verknüpft. Informationen sind auf dem Smartphone abrufbar und es ist möglich, im gewissen Umfang vom Smartphone aus, auf die Prozesse im Haus Einfluss zu nehmen.

Mit Smart Home Systemen kann man per Handy oder Tablet auf alle wichtigen Funktionen des Hauses zugreifen und diese effizient steuern
© AA+W / Fotolia.com

Hausautomation mit Ursprung im gewerblichen Sektor

Die intelligente Hausautomation hat sicher im gewerblichen Bereich ihren Ursprung. Schon zeitig wurden hier sogenannte BUS-Systeme entwickelt, um die Klimatisierung zu steuern. Ebenfalls wird zum Beispiel das gesamte Sicherheitskonzept mit in die Planung und Ausführung dieses Systems mit einbezogen. Intelligente Beleuchtungslösungen ergänzen die Hausautomation in diesen Bereichen. Gerade öffentliche Gebäude, Banken, Versicherungen und andere Bereiche im gewerblichen Sektor wurden frühzeitig mit solchen verknüpften Systemen ausgestattet.

Smart Metering zur Energiekostenerfassung

Ein weiterer Bereich der Heimvernetzung stellt das Smart Metering dar. Hier meint man einen intelligenten elektronischen Zähler zur Erfassung der Verbrauchswerte verschiedener Medien im Haus. Dies betrifft im allgemeinen Strom, Wasser und Gas sowie die Erfassung und Auswertung der Nutzungszeiten. Alle Messgeräte sind in diesem Falle in ein Kommunikationsnetz eingebunden. Dies ist für den Nutzer und auch die Bereitsteller der Medien eine gute Lösung, um vorhandene Strukturen besser auszunutzen. Zusätzlich wird das ganze System für die Anwender transparenter. Somit ist es einfacher, gezielt beispielsweise auf den Energieverbrauch in Spitzenzeiten einzuwirken.

    DANFOSS SIGNALVERSTÄRKER LINK, LIVING CONNECT, 230V              DANFOSS HEIZKÖRPERTHERMOSTAT LIVING CONNECT, FUNK

Hausgeräteautomation

Als sogenannte Haushaltsgeräte-Automation wird die Vernetzung, Steuerung und Programmierung von Haushaltsgeräten bezeichnet. So ist es möglich, dass der Kaffee beispielsweise genau zur richtigen Zeit früh durch eine Timer-Steuerung bereitsteht. Im Bereich des Hauses und seiner Umgebung ist es möglich, die Türen automatisch zu öffnen oder zu schließen. Ebenso kann der Kühlschrank automatisch ans Smartphone Daten übertragen, was einzukaufen ist. Diese Lösungen arbeiten oftmals mit Barcodescannern, die vom Smartphone oder auch im Kühlschrank zur Erfassung dienen. So werden beispielsweise elektronische Einkaufslisten erstellt.

Komplett vernetzte Unterhaltungselektronik

Im Bereich der komplett vernetzten Unterhaltungselektronik werden Smart-Home-Systeme mit Serverlösungen eingesetzt. Auf diesen Servern werden alle Medieninhalte in der Mediathek gespeichert. Diese Inhalte in Form von Filmen, Musik, Fotos bis hin zu Dokumenten sind dann im ganzen Haus an beliebiger Stelle abrufbar. Die Server dieser Lösungen werden selbstverständlich nicht nur für die Steuerung der Unterhaltungselektronik eingesetzt. Auf den Servern können beispielsweise auch das Haussicherheitssystem sowie die Beleuchtungssteuerung untergebracht sein. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und eine fast grenzenlose Vielfalt der Anwendungen.

Die Steuerung der Unterhaltungselektronik ist ein weiterer Vorteil des Smart Homes
© Rasulov / Fotolia.com

Intelligente Sicherheitssysteme mit gekoppelten elektronischen Komponenten

Bei Smart-Home-Systemen handelt es sich um Lösungen, die dem Nutzer ebenfalls ein gewisses Sicherheitsgefühl vermitteln. Durch die Installation von verschiedenen Sensoren und anderen sicherheitsrelevanten Komponenten lässt sich beispielsweise der Einbruchschutz des Hauses wesentlich verbessern. Bei eventuellen Ereignissen wie Glasbruch, offene Türen, Feuer oder Gasaustritt im Haus erfolgen Benachrichtigungen beziehungsweise es werden Handlungen ausgeführt, die diese Gefahr abschwächen. Dies kann beispielsweise bei Gasgeruch die Öffnung der Lüftungsöffnungen im Hause sein oder bei Feuer die Alarmierung der Rettungsleitstelle. Kameras ermöglichen es, Probleme aufzuzeichnen, sodass sie aus der Ferne mittels Funk oder Internet abrufbar sind. Dies dient ebenso der Dokumentation von Einbrüchen oder anderen Problemen. Dabei lassen sich die Daten speichern. Automatische Mess- und Steuersysteme erkennen eine hohe Kohlenmonoxid-Konzentration oder hohe Pollenbelastung.

Mit einem Smart Home System lässt sich nicht nur die Heizung, sondern auch die komplette Haussicherheit und Multimedia verbinden
© NicoElNino / Fotolia.com

Sicherheitshinweise für die Errichtung eines Smart-Home-Systems

Die Sicherheit steht bei Errichtung solcher smarten Systeme an erster Stelle. So ist zu gewährleisten, dass alle elektronischen Anlagen und Serversysteme bis hin zu den zentralen Steuerungen und Regelungen vor sogenannten Hackern geschützt werden.

Die Smart Home Heizung – einige Lösungen kurz vorgestellt

Die Giacomini Smart Home Heizung

GIACOMINI K470WX001 FUNKGESTEUERTER THERMOSTATKOPFDiese Smart Home Heizung lässt sich sehr gut in die Hausautomation einbinden. Es werden Funk-Temperatursensoren für die Heizung der einzelnen Wohnbereiche angeboten. Diese gekoppelt mit dem funkgesteuerten Thermostatkopf Giacomini K470WX001 ermöglichen beispielsweise die Programmierung und Steuerung der Raumwärme vom Smartphone aus.

Steuergeräte für die Wärmeerzeuger und Steuereinheiten mit Touchscreendisplay ermöglichen es, intelligent zu heizen. An den Thermostatköpfen befinden sich LCD-Anzeigen zum Ablesen der Raumtemperatur. Die Steuereinheit KD410Y002 arbeitet mit verschiedensten Kommunikationsprotokollen. Unter anderen lassen sich mittels WLAN 32 Heizungsthermostate ansteuern.

Spezielle Repeater verstärken das WLAN-Signal der Giacomini Smart Home Heizung, um auch alle Bereiche sicher abzudecken.

Das heatapp! Smarthome

Dieses mit Sensoren, Steuerzentrale und Stellantrieben für Heizungsthermostat und intelligente Heizung ausgestattete Funksystem dient der komfortablen Heizungssteuerung sowie der Regelung der Fußbodenheizung. Funk-Raumfühler und Funk-Stellantriebe zur Regelung von jedem einzelnen Heizungsthermostat arbeiten nach Bedarf über den Funkzonenregler hervorragend zusammen. Unter der Bezeichnung EBV 9600903000 heatapp! „drive“ System wird ein komplettes Starterset für die Heizungssteuerung angeboten.

HEATAPP! 9600903000 ''DRIVE'' SYSTEM, STARTER-SET FÜR HEIZKÖRPER

Ebenso ist für die Fußbodenheizung ein komplettes Set für die heatapp! Smarthome Heizung unter der Bezeichnung „floor“ Starterset erhältlich. WLAN-Stick, Zentraleinheit und Systemregler für die smarte Heizung sind erhältlich. Die Regelung dieses umfangreichen Systems erfolgt dabei äußerst komfortabel und höchst effizient. Diese Einzelraumregelung am jeweiligen Heizungsthermostat ermöglicht die Einstellung der individuellen Wohlfühltemperatur in jeden Raum und somit die intelligente Heizung. Eine spezielle Start-Stopp-Funktion für die Heizung ermöglicht es, zusätzlich Energie zu sparen und somit besonders intelligent zu heizen.

Die Danfoss Living Connect Smarthome Heizungssteuerung

DANFOSS ZENTRALE STEUEREINHEIT LINKDanfoss bietet ebenfalls ein umfangreiches System zur Heizungssteuerung an. Beginnend mit der zentralen Steuereinheit Link samt Zonenrelais Link Living Connect zur Steuerung der Heizkreislaufpumpe und zur Kesselabschaltung sowie Sensoren, Stellantrieben und anderen Komponenten lassen sich zukunftsweisende Wohnkonzepte zum intelligent heizen verwirklichen. Dieses besonders moderne Thermostat System ermöglicht es, in jedem Raum stets die optimale Wohlfühltemperatur einzustellen. Die Energie wird für die Heizung sehr effizient eingesetzt.

Das Danfoss Living Connect ist wie viele andere Smart Home Lösungen in der Anschaffung relativ günstig. Der Einsatz rentiert sich früh.

Zukunft des Smart Homes im privaten Bereich

In den Folgejahren werden sicher immer häufiger Smart Home Lösungen im privaten Bereich eingesetzt. Intelligentes Heizen mit steuerbarem Heizungsthermostat und Heizungssteuerung wird sich immer mehr durchsetzen. Dadurch werden Systemlösungen à la Giacomini, Danfoss oder heatapp! Immer populärer. Damit aber auch reifer und erschwinglicher!