Startseite | Heizung & Klimatechnik | Viessmann Vitocomfort 200

Viessmann Vitocomfort 200

« Die effiziente Zentrale in Ihrem Smart Home »

Die Regulierung der Beleuchtung und die automatische Steuerung von Heizungen gehören längst zum Alltag. Im Normalfall muss dafür allerdings jedes Gerät einzeln und aufwändig programmiert werden, um dann das voreingestellte Programm zu durchlaufen. Mit der Viessmann Vitocomfort 200 entfällt dies, weil alle Einstellungen per Smartphone-App an einem einzelnen Gerät vorgenommen werden und die Zentraleinheit auf Änderungen selbstständig reagiert.

Was kann die Vitocomfort 200?

Die Möglichkeiten der Hauszentrale Vitocomfort 200 sind nur durch die Wünsche des Anwenders begrenzt. Grundsätzlich ist das System in der Lage, das gesamte Heizsystem inklusive der Warmwasseraufbereitung zu regeln und Lichter sowie Steckdosen zu steuern. Außerdem kann sie verwalten, wo die, durch die Photovoltaikanlage erzeugte Energie, eingesetzt wird.

Sie kann hierbei eingestellte Werte selbstständig halten und auf Einflüsse von außen reagieren. Dafür sind lediglich das passende Zubehör und ein wenig Aufwand zum Einstellen nötig. Das Prinzip des Smart Home sieht vor, dass alle Vorgänge im Haus bequem über eine zentrale Einheit mit einer übersichtlichen App gesteuert werden können. Mit der Vitocomfort 200 holt Viessmann das Smart Home aus der Zukunft in die Gegenwart.

Wie genau funktioniert die Viessmann Vitocomfort 200 Hausautomation?

In erster Linie wird die Hauszentrale per KM-Funk mit der wichtigsten Einheit einer Heizsystems verbunden: der Heizung selbst. Hier übernimmt sie erweiterte Regelfunktionen, da ja moderne Heizungsanlagen bereits über diverse Einstellmöglichkeiten verfügen. Die Besonderheit an der Hausautomation ist deren Kommunikation mit vielen anderen Elementen im Haus und die Reaktion auf viele verschiedene Einflüsse.

Effzient und nachrüstbar

Mit zur Viessmann Hauszentrale passenden Heizkörper- und Fußbodenthermostaten kann die Hausautomation das Heizkörperthermostat über WLAN steuern und die Raumtemperatur selbstständig regulieren. Als hochmoderner Temperaturregler kann sie auch mit den Fenstern verbunden werden und damit augenblicklich auf das Lüften reagieren.

Dies funktioniert entweder über spezielle Fenstergriffe oder über Öffnerkontakte, die dann ebenfalls per WLAN mit der Zentrale kommunizieren.

Ein angenehmer Nebeneffekt ist, dass beim Verlassen des Hauses ein Blick auf die Bedienoberfläche der Zentrale verrät, wenn noch ein Fenster geöffnet ist.

Die Regelung der Raumtemperaturen erfolgt hierbei nicht nur rein über das Heizkörperthermostat, sondern beginnt schon im Keller an der Heizungsanlage. Mit einem Außenfühler ausgestattet kann die Hausautomation die Vorlauftemperatur anpassen und auf Änderungen der Außentemperatur reagieren. Das erspart extrem kalte Nächte und hilft, an wärmeren Tagen Heizenergie zu sparen.

Verbunden mit der Photovoltaikanlage

Wird die Smart Home Zentrale mit der Photovoltaikanlage verbunden, kann sie auch hier eingreifen. Da die Zeiten vorbei sind, in denen der eingespeiste Strom einen höheren Wert hatte als der vom Energieversorger bezogene Strom, macht die Volleinspeisung keinen Sinn mehr. Vielmehr werden Haushalte nun dazu angehalten, möglichst große Teile ihrer selbst erzeugten elektrischen Energie selbst zu nutzen.

Die Viessmann Vitocomfort 200 übernimmt die Regelung des Verhältnisses zwischen Einspeisung und Bezug vom Stromanbieter nach den Wünschen des Hausherrn.

Die Vorteile der Hausautomation

Die Hausautomatisierung im Bereich der Heizung trägt auf viele Arten zum Einsparen von Energie bei. Dabei vermeidet die Hausautomation Energieverschwendung etwa durch falsche Einstellungen der Heizungsanlage oder andere Bedienungsfehler. Auch die automatische Regulierung der Heizkörper und der Photovoltaikeinspeisung trägt dazu bei, unnötige Kosten zu vermeiden. In erster Linie dient das Viessmann Smart Home also dazu, die Kosten dauerhaft zu senken.

VIESSMANN VITOCOMFORT 200 HAUSZENTRALE TYP KM2 Z013768

Die Bedienung erfolgt ganz einfach über eine App, welche für IOS und Android kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und im zugehörigen Shop geladen werden kann. Hier können die Einstellungen an der Hauszentrale über ein Smartphone oder Tablet bequem und von jedem Ort aus vorgenommen werden. Das ermöglicht nicht nur die Anpassung von Einstellungen von der Couch aus, sondern auch die Aktivierung von unterwegs oder auf dem Heimweg.

Energiesteckdosen erweitern die Möglichkeiten

Mit optionalen Energiesteckdosen können auch andere, per Stecker angeschlossene Geräte über die Zentrale und somit über die App gesteuert werden. Selbstverständlich werden auch diese kabellos per WLAN in die Hausautomation eingebunden.

Die komplette Steuerung über die Hauszentrale erlaubt auch die Drosselung von Heizung und Warmwasser während eines Urlaubs, ohne dass die Gefahr besteht, bei der Rückkehr gefrorene Leitungen vorzufinden. Außerdem kann die Heizung von nahezu jedem Ort aus wieder aktiviert werden, sodass die Hausherren nach dem Urlaub auch nicht von einer kalten Wohnung begrüßt werden.

Lernfähige Hausautomation mit der Vitocomfort 200

Durch die Vernetzung mit einer großen Anzahl an Verbrauchern ist die Vitocomfort 200 in der Lage, die Gewohnheiten der Hausbewohner zu lernen. Die Hauszentrale ist damit in der Lage, sich beispielsweise an Zeiten mit besonders hohem Warmwasserbedarf anzupassen.

VIESSMANN STARTER-PAKET ZU VITOCOMFORT 200Die Grundvoraussetzung hierfür ist natürlich, dass sich wiederholende Abläufe vorhanden sind. Anders herum erkennt die Hausautomation allerdings auch, wenn in einem Zeitraum weniger Energie benötigt wird. Besonders im Bezug auf Aufsteh- und Schlafenszeiten der Bewohner ist diese Funktion interessant. Die großen Vorteile dieses intelligenten Smart Home sind möglichst geringe Energiekosten bei gleichbleibendem Wohnkomfort.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, muss sich das Zuhause an den Bewohner anpassen und nicht umgekehrt.

Das richtige Viessmann Smart Home System ist schnell rentabel

Der Preis der Hauszentrale Vitocomfort 200 jedenfalls ist mehr als gerechtfertigt, wenn die dadurch bedingten Einsparungen gegengerechnet werden. Besonders bei einem falsch eingestellten Heizsystem können jährlich mehrere hundert Euro an Heizenergie verschwendet werden. Die Hauszentrale hilft dank ihrer Vernetzung dabei, eine derartige Verschwendung zu vermeiden und die teure Heizenergie effizient zu nutzen. Bedarfsorientierte Bereitstellung von Energie ist der Schlüssel eines „smarten“ Zuhauses.

Moderne Hausautomatisierung mit der Viessmann Vitocomfort 200

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Vitocomfort 200 der Marke Viessmann mit einer beeindruckenden Vielfalt an Funktionen daherkommt. Besonders im Hinblick auf die technologische Entwicklung darf man gespannt sein, welche Funktionen der Hersteller noch entwickeln und erweitern wird. Aus technischer Sicht ist bereits heute vieles möglich, aber das Ende der Optionen lange noch nicht erreicht.

Die Steuerung von Licht und Heizung ist möglicherweise erst der Beginn des Smart Home und es können noch viele weitere Funktionen per WLAN eingebunden werden.